Beiträge

Niederlage in phasenweise hitzigem Testspiel

IMG-20190721-WA0019

Im dritten Testspiel ging die 1. Mannschaft nach dem 1:3 (1:2) gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf als Verlierer vom Platz. Den Treffer erzielte Mats Scheld vom Elfmeterpunkt.

Mit unterschiedlichen Vorzeichen trafen die beiden Regionalliga-Absteiger im Geisweider Hofbachstadion an. Der hessische Vertreter steht kurz vor dem Saisonauftakt und war dementsprechend in der Vorbereitung schon deutlich weiter.

Gegen robuste Gäste dominierte Kaan-Marienborn mit viel Ballbesitz die Anfangsphase, die erste Chance gehörte aber Stadtallendorf, als Laurin Vogt freigespielt wurde, vor Torhüter Jonas Brammen aber verzog.

Wenig später erzielten die Käner dafür den Führungstreffer: Nach einer schönen Kombination über die Neuzugänge Sebastian Schneider und Kohsuke Tsuda wurde Testspieler Lukas Duda im Strafraum zu Fall gebracht.

Der junge Schiedsrichter Jonas Fischbach zeigte auf den Punkt und Mats Scheld verwandelte gewohnt eiskalt (17.).

Danach wurde es hitzig. Die teils überharte Zweikampfführung des TSV forderte ihren Tribut, Kristian Gaudermann trat gegen Mats Scheld nach und sah dafür zurecht den roten Karton (26.). Scheld musste kurz danach ausgewechselt werden, gab aber selbst vorsichtige Entwarnung.

Weil sich die Gemüter nicht wirklich beruhigten, wurde auch Semih Yigit nach einem Wortgefecht des Platzes verwiesen (29.).
Spielfluss kam in den folgenden Minuten nicht wirklich auf, erst nach einem Foulspiel von Lukas Duda an Laurin Vogt gab es erneut einen Strafstoß, den Muhamet Arifi sicher verwandelte (31.).

Noch kurz vor der Pause sorgte dann Vogt nach einem Stellungsfehler in der Käner Defensive für die Führung der Eintracht (41.).

Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Damijan Heuser dann mit dem 3:1 für die Vorentscheidung (48.). Kaan mühte sich, kam aber in der verbleibenden Zeit nur noch zu einem Duda-Kopfball nach einem Ecke und einem strammen Distanzschuss von Testspieler Georgios Touloupis, der knapp über die Latte strich.

Auf der anderen Seite parierte Christian Bölker noch einen von Tobias Wieschhaus gezogenen Foulelfmeter gegen Philipp Basmaci.

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg