Beiträge

Vom Derbymodus in den Pokalmodus: TSV empfängt die Käner

Semih Yigit gegen Weißtal

Am Henneberg kommt es im Krombacher Kreispokal in der 1. Runde am Mittwoch um 19 Uhr zu einem erneuten Aufeinandertreffen zwischen der 1. Mannschaft und dem Bezirksligisten TSV Weißtal.

In äußert unschöner Erinnerung verbleibt das letzte Aufeinandertreffen im Kreispokal im April 2018, als der TSV Weißtal, damals noch unter dem jetzigen Erndtebrück-Coach Alfonso Rubio-Doblas, beim 2:1 die Sensation perfekt machte und Kaan-Marienborn aus dem Pokalwettbewerb kegelte.

Den Status als spielerisch und kämpferisch starker Bezirksligist haben die Gastgeber seitdem nicht verloren – im Gegenteil:  9 Punkte aus den ersten 3 Spielen gegen den FC Altenhof, SuS Niederschelden und den TuS Plettenberg, noch kein Punktverlust und ein Torverhältnis von 10:2.

Zur Belohnung steht dafür momentan der 1. Tabellenplatz zu Buche. Anders ausgedrückt: Bei der Mannschaft von Spielertrainer Konstantin Volz läuft der Motor derzeit außerordentlich rund.

Verstecken müssen und werden sich die Schneeweißen vor heimischer Kulisse sicher nicht, gibt doch der eigene sportliche Höhenflug genug Auftrieb.

Damit sich die Geschichte am Mittwoch aber nicht wiederholt, wollen die Käner das Feuer aus dem Derby gegen Erndtebrück auch im Pokalwettbewerb entzünden: „Ich erwarte, dass wir die Pokalaufgabe gegen Weißtal absolut seriös angehen und den ernstzunehmenden Gegner auch so behandeln. Die Weißtaler Mannschaft hat eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, wenn ich etwa an Manuel Jung denke.“

Auch den Spielertrainer um Volz, Falko Wahl und Markus Waldrich kennt Wurm gut: „ Wir haben schon häufiger miteinander, aber auch gegeneinander gespielt. Ich freue mich, wie auch die Mannschaft, auf das morgige Pokalduell.“

Auch gegen Weißtal steht fast der gesamte Kader zur Verfügung. Die einzige Ausnahme bildet Dawid Krieger, der morgen allerdings trainieren wird, um am Sonntag gegen Ahlen einen Schritt weiter zu sein.

Auf Seiten der Hausherren fehlen die Langzeitverletzten Nico Hermann, Kevin Wacker, und Luca Curella. Außerdem gesellen sich auch Daniel Berger und Luca D’Aloia zum Lazarett hinzu.

Dass die Rotationsmaschine vor dem nächsten Heimpsiel gegen Rot-Weiss Ahlen angeworfen wird, bietet sich an: „Wie groß die Rotation morgen sein wird, werden wir noch entscheiden, aber sowohl die Einwechselspieler als auch die Spieler, die zuletzt etwas hintendran waren, haben sich einen Einsatz verdient. Im Tor wird erneut Jonas Brammen stehen. Er hat seine Sache gegen Erndtebrück sehr ordentlich gemacht“, bestätigte Wurm.

Spiel-Infos:

TSV Weißtal – 1.FC Kaan-Marienborn
Datum: 28.08.2019
Uhrzeit: 19 Uhr
Henneberg Arena Gernsdorf, Am Sportplatz, 57234 Wilnsdorf
Schiedsrichter: Björn Sauer (SV Netphen)

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg