Beiträge

In Hamm die leichten Fehler abstellen

Dawid Krieger gegen Hamm

Für den 1. FC Kaan-Marienborn geht die Reise am 5. Spieltag zur Hammer Spielvereinigung. Tobias Wurm erwartet am Sonntag ab 15 Uhr einen engagierten Gegner.

Beim letzten Gastspiel in Hamm wurde Geschichte geschrieben, nach dem 0:0 feierte der 1. FC Kaan-Marienborn als Tabellenzweiter den unvergessenen Aufstieg in die Regionalliga West.

In der Oberliga-Saison 19/20 treffen beide Teams nun erneut aufeinander. Mit 2 Punkten steht die Hammer Spielvereinigung dieser Tage auf dem vorletzten Tabellenplatz, mit dem FC Eintracht Rheine (0:5) und dem aktuell ungeschlagenen Spitzenreiter TuS Ennepetal (0:3) waren zwei der ersten vier Gegner aber auch ordentliche Hausnummern.

Auch gerade das Unentschieden beim SV Westalia Rhynern (0:0) ist als Punktgewinn nicht zu unterschätzen.  Hinzu kam am 1. Spieltag ebenfalls ein Remis beim Aufsteiger Preußen Münster II (2:2).

Angesprochen auf diese ersten Ergebnisse des kommenden Gegners meinte Trainer Tobias Wurm: „Die Tabelle hat nach dem 4. Spieltag nur ganz wenig Aussagekraft. Da hängt viel vom Auftaktprogramm der jeweiligen Mannschaft ab. Das hat nicht zwangsläufig so viel mit der Leistungsfähigkeit einer Mannschaft zu tun. Uns erwartet auf dem Naturrasen sicher ein engagiertes Hammer Team.“

Erfahren, so betonte der A-Lizenz Inhaber, sind die Hausherren allemal, nicht zuletzt dank solcher Akteure wie Innenverteidiger Damir Kurtovic oder Stürmer David Loheider, der vom Regionalliga-Absteiger SC Wiedenbrück kam.

Nach der Niederlage gegen Rot Weiss Ahlen haben die Käner die richtigen Lehren gezogen: „Es ist im Hinblick auf Sonntag und alle kommenden Spiele wichtig, dass wir die leichten Fehler vermeiden und mit mehr Cleverness aufspielen. Es gibt in jedem Spiel auch Phasen, in denen man den einfachen Fußball in den Vordergrund stellen muss. Natürlich müssen wir auch vor unserer Kette wieder wesentlich präsenter und griffiger in den Zweikämpfen sein. All das erwarte ich von den Jungs am Sonntag“, forderte Wurm.

Im Hinblick auf die kommenden Wochen schmerzt die vierwöchige Sperre von Daniel Waldrich nach dem Platzverweis gegen Ahlen enorm. Daher ist es gut möglich, dass Eugene Ofosu-Ayeh erneut in der Starformation auflaufen wird. Mit einem Treffer empfahl er sich gegen Ahlen für weitere Einsätze.

Eine weitere Alternative wäre aber auch Dawid Krieger, der in der laufenden Trainingswoche laut Tobias Wurm nochmal spürbare Fortschritte gemacht hat.

Auf eines freute sich der Cheftrainer ganz besonders, wie er schon auf der letzten Pressekonferenz durchklingen ließ – das Wiedersehen mit Ex-Käner und Trainerkollege Rene Lewejohann: „Hamm ist jetzt nicht direkt das Zentrum des Ruhrgebiets, aber Lewe steht für ehrlichen Fußball, wie ich ihn mag und wie man ihn auch im Pott liebt. Wir sind zwar zwei grundverschiedene Typen, bislang kamen wir aber immer gut miteinander aus und das wird sicher auch nach dem Spiel noch so sein.“

Spiel-Infos:

Hammer Spielvereinigung – 1.FC Kaan-Marienborn
Datum: 08.09.2019
Uhrzeit: 15 Uhr
24nexx Arena, Jürgen-Graef-Allee 4, 59065 Hamm
Schiedsrichter: Cengiz Kabalakli

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg