Beiträge

„Die Mannschaft ist heiß auf dieses Spiel“

Toni Gänge Jubel gegen SFS

Am Sonntag empfängt die 1. Mannschaft die Sportfreunde Siegen um 15 Uhr zum ersten von zwei mit Spannung erwarteten Stadtderbys.

Es ist in dieser Woche das beherrschende Thema in der Siegerländer Fußballszene. Der erste Vergleich zwischen den beiden heimischen Oberligisten steht an. Der Cheftrainer Tobias Wurm machte keinen großen Hehl aus der Bedeutung dieses Aufeinandertreffens: „Da muss man den Spielern gar nicht mehr viel zu sagen. Es ist ein spezielles Spiel – es geht um die fußballerische Vorherrschaft in der Stadt. Genauso gehen wir die Woche auch an, trainieren sehr konzentriert und fokussiert. Am liebsten würden wir heute schon spielen. Die Mannschaft ist heiß auf dieses Spiel.“

Ganz ähnliche Worte dürfte auch Siegens Linienchef Dominik Dapprich formulieren, einem gesonderten Motivationsschub bedarf es sicher bei keinem der beiden Teams.

Die Sportfreunde Siegen kommen nach dem 1:1 gegen den SV Westfalia Rhynern am vergangenen Samstag als Tabellenzwölfter ins Breitenbachtal, tabellarische Vergleiche sind vor einem Derby aber ohnehin ohne große Aussagekraft.

Deshalb wollte auch Wurm hauptsächlich auf die eigene Mannschaft schauen: Ich will gar nicht so viel zu Siegen sagen, wir kennen den Gegner ja gut genug. Unsere Mannschaft hat gewisse Stärken, die sie in den letzten Wochen gezeigt hat und die wir Woche für Woche auf den Platz bringen müssen. Mit einer ordentlichen Zweikampfführung, einer sehr guten Robustheit und Körpersprache und dem unbedingten Siegeswillen kommen wir immer für einen Dreier in Frage. Die Defensive steht bei uns, wir haben schon drei Spiele zu null gespielt. Es muss schwer sein, gegen Kaan ein Tor zu schießen. Vorne sind wir ohnehin immer für einen Treffer gut."

In einem Spiel, dass ähnlich wie ein Pokalspiel seine eigenen Gesetze haben kann, setzt der A-Lizenz Inhaber deshalb auch auf den Charakter seiner Elf: „Es ist wichtig, dass eine Mannschaft auch mal eine schwierige Phase im Spiel überstehen kann, wie wir es beispielsweise in Hamm geschafft haben. Wir gehen gestärkt in das Derby.“

Daniel Waldrich wird nach seinem Platzverweis gegen RW Ahlen weiterhin fehlen.

Die Daumen sind gedrückt, dass Tobias Wieschhaus (Schwellung am Schienbeinköpfchen) noch rechtzeitig fit wird. Die medizinische Abteilung hat schon so manches Wunder vollbracht und arbeitet mit Hochdruck an dessen schneller Genesung.

Neben Eugene Ofosu-Ayeh, der zuletzt mit 3 Pflichtspiel-Treffern in Serie einen guten Arbeitsnachweis lieferte, steht auch Dawid Krieger in den Startlöchern. Der Pole kam gegen die Hammer Spielvereinigung auf 51 Minuten Spielzeit. Er wird gegen Siegen ein Kandidat für die Startelf sein.

Mit dem Unparteiischen Felix Weller (SpVg Neunkirchen) und den Assistenten Jonas Fischbach (SV Fortuna Freudenberg) und Nico Thielmann (Siegener SC) stammt übrigens das gesamte Schiedsrichtergespann aus dem Siegerland – passend zum Siegener Stadtderby.


Wichtige Informationen für die Zuschauer:

Alle relevanten Informationen zum Verkehrs- und Parkkonzept gibt es hier: http://www.fc-kaan.de/index.php/component/content/article/78-startseite/1035-verkehrs-und-anreisehinweise-zum-derby-gegen-die-sportfreunde-siegen.

Bis Freitag um 12 Uhr läuft auch noch ein Gewinnspiel: 5x2 Eintrittskarten für das Derby gibt es hier zu gewinnen: http://www.fc-kaan.de/index.php/component/content/article/78-startseite/1032-gewinnspiel-5x2-eintrittskarten-fuer-das-derby-gegen-die-sportfreunde.

Die Herkules Arena öffnet um 13:30 Uhr.

Spiel-Infos:

1.FC Kaan-Marienborn – Sportfreunde Siegen
Datum: 15.09.2019
Uhrzeit: 15 Uhr
Herkules Arena, Breitenbacher Straße 99, 57074 Siegen
Schiedsrichter: Felix Weller (SpVg Neunkirchen)

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg