Beiträge

„Werden Ahlen einen großen Kampf liefern“

Eugene Ofosu-Ayeh gg Ahlen

Nach dem erfolgreich bestrittenen Test gegen den FV Wiehl sind die Käner in 2020 erstmals auswärts in der Liga gefordert. Am Sonntag geht die Reise zum Tabellendritten Rot-Weiss Ahlen.

Im Hinspiel war es lange Zeit eine knappe Angelegenheit. Enes Güney sorgte für die Führung der Rot-Weißen (15.), die Eugene Ofosu-Ayeh (28.) aber nach einer knappen halben Stunde egalisierte.

In Halbzeit zwei brachte Luca Steinfeldt Ahlen in der 62. Minute wieder in Führung, der eingewechselte Daniel Waldrich sah kurz darauf nach einem etwas übermotivierten Einsteigen die rote Karte. Youngstar Sebastian Mai machte mit dem 3:1 dann für das Auswärtsteam alles klar (83.).

„Im Hinspiel konnten wir die Partie bis zum unnötigen Platzverweis von Daniel Waldrich lange offenhalten. Wir wissen nicht nur wegen der Tabellensituation, dass wir gegen eine sehr gute Oberliga-Mannschaft antreten, die sich im Winter nochmal verstärkt hat. Wir werden Ahlen aber auf jeden Fall einen großen Kampf liefern“, versprach Cheftrainer Tobias Wurm.

Die Ahlener haben in der Wintervorbereitung kaum Schwächen gezeigt. Unter anderem zeigte das 4:2 über den Regionalligisten TuS Haltern am 18. Januar eine gute Frühform der Gastgeber auf. im Winter noch zweimal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Die letzten beiden Testspiele fielen allerdings den Witterungsverhältnissen zum Opfer, ebenso das geplante Rückrundenspiel bei der U23 des SC Preußen Münster.

Mit Marcel Todte (SC Herford) und Phillip Aboagye (SG Wattenscheid) haben die Hausherren im Winter personell noch zweimal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

„Die Ahlener haben einen sehr ausgewogenen Kader. Erfahrung und junges Blut, die Mischung stimmt hier. Wir stellen uns auf ein arg umkämpftes Spiel ein. Auch die letzten Duelle mit Ahlen waren ausgeglichen und oft sehr eng“, erinnerte Wurm unter anderem an den Last-Minute Siegtreffer von Johannes Burk in der Aufstiegssaison im RWA-Stadion.

An schöne Erinnerungen wie diese würde der 1.FC Kaan-Marienborn am Sonntag allzu gerne anknüpfen: „Wir fahren natürlich nach Ahlen, um zu punkten“, so der Linienchef.

Bei den Känern fehlt bekanntermaßen Armin Pjetrovic nach seinem roten Karton gegen den TuS Erndtebrück.

Der etatmäßige Mannschaftskapitän Toni Gänge, der den Bosnier ersetzen könnte, hat den einstündigen Einsatz im Testspiel gegen Wiehl gut verkraftet und stellt daher eine Option dar.

Nino Saka (Patellasehne) konnte in dieser Woche hingegen nur dosiert trainieren. Der Einsatz des Mittelfeldspielers ist noch mit einem Fragezeichen versehen.

Bei angekündigten Temperaturen um die 8 Grad wird sich nach den Regenfällen der letzten Tage auf dem Naturrasen im Wersestadion womöglich kein fußballerischer Leckerbissen entwickeln, wahrscheinlich aber eine Begegnung, bei der das Team mit der größeren Kampfsau-Mentalität am Ende erfolgreich sein wird.


Spiel-Infos:

Rot-Weiss Ahlen – 1.FC Kaan-Marienborn
Datum: 01.03.2020
Uhrzeit: 15 Uhr
Wersestadion, August-Kirchner-Straße 14, 59229 Ahlen
Schiedsrichter: Florian Exner

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg