Beiträge

FCKM 1. "Müssen uns gegen Iserlohn ins Zeug legen"

IMG 5525Auch bei Bülent Gündüz müssen wir noch mal schauen, weil da gewisse Bewegungen noch nicht funktionieren, es macht auch keinen Sinn den Bülent zu früh in den Kader zu holen“, so Wongrowitz. Am Sonntag (15:00h) empfängt der 1.FC Kaan-Marienborn 07 den Aufsteiger und Fusionsclub FC Iserlohn. Die Iserlohner fusionierten im Dezember 2011 mit den Sportfreunden Oestrich-Iserlohn. Der kommende Gegner hatte sich als Aufsteiger der Saison 2012/13 für die neue Spielklasse in der Westfalenliga gezielt verstärkt und wird von einigen Trainern der Westfalenliga im vorderen Mittelfd gesehen. Bei Iserlohns neuverpflichtungen sah man deutlich die Handschrift von Ex-Trainer Irvan Buz, obwohl die entscheidenden Positionen um Burgio, Lipki & Co., bereits vor Buz verpflichtet wurden.Buz wollte gleich sechs U19 Spieler in das Team des FC Iserlohn integrieren, wechselte aber bekanntermaßen vor Beginn der neuen Saison seinen Arbeitsplatz und ging als Co-Trainer im Team von Christoph Daum zum Türkischen Erstligisten Bursaspor. Interimstrainer bei den Iserlohnern ist Andre Juchum. Juchums Team hatte vergangene Woche gegen den FC Brünninghausen unglücklich verloren, den Siegtreffer für die Brünnighausener kassierten sie in der Nachspielzeit.

Als weitere Neuverpflichtungen kamen der Ex-Siegener U19 Spieler Hassan Demiray, Fisnik Zejnullahu, Lipki Dominik (Westf. Wickede), Gehrmann Sven (SSV Stockum), Jäger Marcel (SV Hohenlimburg) dazu. Iserlohn hat sich also punktuell verstärkt. Mit dem FC Iserlohn kommt also ein motivierter und ambitionierter Gegner ins Käner Breuitenbachtal. Aufpassen müssen die Käner auf jeden Fall auf den Sturmrecken Vinzenco Burgio, der im Sommer letzten Jahres vom Uhlenkrug zum Fusionsclub FC Iserlohn wechselte und mit seinen Treffern maßgeblich zum Aufstieg der Iserlohner beitrug. Kaans Trainer Peter Wongrowitz mochte den kommenden Gegner jedoch nicht stark reden, sagte dazu aber,“Die haben ein gute Truppe, für mich zählen die mit zum Favoritenkreis, ich habe sie beobachtet, die haben so vier bis fünf Ausnahmespieler in ihren Reihen. Wongrowitz weiter, „Dort herrschen natürlich auch sehr gute Bedingungen, die Iserlohner können auf einem Rasenplatz trainieren, man findet dort geachsene Strukturen vor, besonders auch im Jugendbereich, zudem sind sie als Aufsteiger sehr motiviert“. Kaan Cheftrainer Wongrowitz sieht für das kommende Heimspiel keine großen Veränderungen in seinem Kader, lediglich Marius Jung ist angeschlagen und Rene Lewejohann könnte eventuell auf der Bank Platz nehmen. „Auch bei Bülent Gündüz müssen wir noch mal schauen, weil da gewisse Bewegungen noch nicht funktionieren, es macht auch keinen Sinn den Bülent zu früh in den Kader zu holen“, so Wongrowitz. Mit dabei sein wird Kaans Neuzugang, der am Dienstag im Pokalspiel gegen den B-Kreisligisten TSV Siegen beide Treffer zum 2:0 Endstand für die Käner erzielte. Was Wongrowitz von seinem Team am Sonntag erwartet brachte er kurz und bündig auf den Punkt, „Wir müssen uns gegenüber dem Pokalspiel um einhundert Prozent steigern, wir müssen uns ins Zeuglegen, wir haben jedoch keine Angst vor Iserlohnr“.

(KDF)

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg