Beiträge

FCKM 1: Verträge mit Moeller und Gündüz aufgehoben

Foto59Kaans Trainer und Sportlicher Leiter Peter Wongrowitz trennte sich aus disziplinarischen Gründen von Michael Moeller und Onur Gündüz. Foto: Klaus DerfurtDer 1. FC Kaan-Marienborn hat sich in der Winterpause von gleich zwei Akteuren getrennt. Michael Moeller und Onur Gündüz werden zum Trainingsauftakt am 14. Januar beim heimischen Fußball-Westfalenligisten nicht mehr dabei sein.

"Michael Moeller stand uns in der ersten Zeit aus beruflichen Dingen nicht so häufig zur Verfügung. Das war uns auch bekannt und so mit dem Spieler abgestimmt. Als sich dann jedoch keine Besserung einstellte und die Fehlzeiten zunahmen, waren wir der Meinung, dass es besser sei, den Kontrakt aufzulösen", führte Kaans Sportlicher Leiter Peter Wongrowitz disziplinarische Gründe für die vorzeitige Trennung mit dem ehemaligen Bergneustädter an.

Ähnlich gelagert war es im Fall Onur Gündüz. "Gündüz fehlte viel zu oft bei den Übungseinheiten. Auch wenn wir über einen sehr kleinen Kader verfügen, müssen die Spieler einfach erkennen, dass gewisse Regeln einzuhalten sind und es so nicht funktioniert", beschrieb Wongrowitz sein Handeln.

Der Herdecker ließ noch offen, ob der Verein in der Winterpause personell noch einmal nachlegen werde. "Das entscheiden wir spontan. Wir haben auf Grund unserer Tabellensituation keine Not, unbedingt noch einmal tätig werden zu müssen und überzogene Ablösesummen zu bezahlen."

Wongrowitz hoffe vielmehr, dass die Langzeitverletzten Torben Schmidt, Manuel Jung und René Lewejohann so schnell wie möglich zurückkehren. Zudem plane er fest mit Ahmet Inal, der in der Hinrunde nicht richtig fit gewesen sei und mit Patrick Waginzik, der im vergangenen Halbjahr in der Käner Reserve spielte.

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg