Beiträge

FCKM 1:Testergebnis für Käner nur zweitrangig

Der 1. FC Kaan-Marienborn bastelt weiter kräftig an der Formation für die Restsaison. Denn wie aus dem Breitenbachtal zu vernehmen war, haben sie trotz ihres Zwölf-Punkte-Rückstands auf Spitzenreiter TSV Marl-Hüls den Aufstieg in die Oberliga noch nicht abgehakt.Wenige Tage nach der 2:4-Niederlage gegen Finnentrop/Bamenohl wartete mit Rot-Weiß Hünsborn der nächste Landesligist auf die Käner. Und auch nach dem zweiten Test unter dem neuen Trainer Thorsten Nehrbauer wartet der heimische Westfalenligist weiter auf den ersten Sieg. 1:1 (0:1) hieß nach 90 Minuten gegen die Sauerländer.

"Das Ergebnis ist nur zweitrangig. Wir wollten sehen, wie die Spieler die einstudierten Trainingsabläufe unter Wettkampfbedingungen umsetzen. Wichtig war einfach zu sehen, wie jeder einzelne Spieler seine Aufgabe erfüllt", berichtete Kaans Co-Trainer Andreas Maier.

Nach einem leichten Ballverlust im Spielaufbau der Käner gingen die Gäste nach einer Viertelstunde durch einen abgefälschten Schuss von Christian Kadimsky in Führung. Es dauerte bis fünf Minuten nach dem Wechsel, ehe die Nehrbauer-Mannen zurückschlugen. Nach einer Flanke von Toni Gänge köpfte Ahmet Inal den 1:1-Ausgleich. Die Käner dominierten die zweite Hälfte das Geschehen und zeigten einige gefällige Spielzüge, die jedoch meistens am gegnerischen Strafraum endeten.

"Einiges fehlt zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung natürlich noch. Aber es haben sich auch schon einige Sachen in dieser kurzen Zeit gut entwickelt", wähnt Maier das Team auf einem guten Weg. 

1. FC Kaan-Marienborn - Rot-Weiß Hünsborn 1:1 (0:1).

Kaan-Marienborn: Nowak - Gänge, Ecker, Reed, Jörgens - Scheld, Schmidt (46. Trilling) - Gündüz, Inal, Sam (85. Stettner) - Waginzik (70. Attiee).

Quelle: www.expressi.de

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg