Beiträge

Bittere Niederlage gegen Freudenberg

Fortuna Freudenberg entschied das lokale Aufeinandertreffen mit der zweiten Welle des 1.FC Kaan Marienborn aufgrund der zwingenderen Torchancen am Ende souverän mit 2:0 für sich, wie der gut aufgelegte sportliche Leiter Mieke Rosenthal zu berichten wusste.

„Wir haben unter dem Strich absolut verdient gewonnen. Die Mannschaft hat defensiv gut gestanden und wenig zugelassen. Nach dem frühen verletzungsbedingten Wechsel war kurz Unordnung auf dem Platz, aber wir haben das sehr schnell in den Griff bekommen und wirklich solide gelöst.

Nach einer kurzen chaotischen Phase, die dem frühen Aus von Eike Moll in der vierten Spielminute folgte, fingen sich die Gäste in einer insgesamt ausgeglichenen ersten Hälfte schnell wieder. Während die Käner einen Pfostenschuss verzeichneten, setzten die Freudenberger ihre größte Möglichkeit knapp am Tor vorbei.

Im zweiten Durchgang erspielten sich die Mannen von Maik Wolf dann ein optisches Übergewicht und gingen in der Folge durch Yannis Freitags Treffer (61.) in Führung. Während sein Freistoß noch in die Mauer segelte, nagelte Freitag das Leder im zweiten Versuch in die Maschen.

Mit der Führung im Rücken gestaltete sich die Partie für die Fortuna deutlich leichter: „Das Tor hat uns natürlich nicht nur den richtigen Rückenwind gegeben, sondern auch einige Räume geöffnet, da die Hausherren auf den Ausgleich pochen mussten", beschrieb Rosenthal die sich nun bietenden Möglichkeiten für Freudenberger Offensivaktionen.

Der schnelle Lennart Lentrup setzte sich in einer starken Einzelaktion stark gegen mehrere Gegenspieler durch und vollendete in der 74. Minute mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte zum Endstand von 2:0 für sein Team.

 

Quelle: expressi.de

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg