Beiträge

Erstes Unentschieden der Saison

Der Tabellenführer der Westfalenliga, der 1.FC Kaan-Marienborn, hat am sechsten Spieltag erstmals Punkte liegen lassen. Gegen eine couragiert kämpfende Mannschaft der SG Finnentrop/Bamenohl (10.) mussten sich die Käner mit einem 0:0 (0:0) begnügen. Viel ändert dieses Remis allerdings nicht, die Mannschaft von Trainer Thorsten Nehrbauer bleibt mit einem Zähler Vorsprung weiterhin ungeschlagener Spitzenreiter.

Die Voraussetzungen waren vor dem Anpfiff klar und auch in den neunzig Minuten war der Favorit aus den Siegerland die deutlich überlegene Mannschaft. Die Hausherren beschränkten sich aufs Verteidigen und auf ein kampfbetontes Auftreten, welches das ein ums andere Mal auch an der Grenze war. "Sie haben bravourös gekämpft und wir waren klar überlegen, daher bin ich heute eigentlich auch gar nicht so unzufrieden. Unzufrieden bin ich wenn dann mit dem Ergebnis, aber nicht mit unserem Spiel", so Nehrbauer.

Kaan hatte mehr Ballbesitz, spielte dominant und kam so auch zu zahlreichen Tormöglichkeiten. Über die Linie wollte der Ball allerdings nur ein einziges Mal - doch da hatte der Schiedsrichter etwas dagegen. Nach Vorarbeit von Michael May war Patrick Diehl eigentlich zur Stelle und schob in der 65. Spielminute den Ball über die Linie. "Warum er das Tor nicht gegeben hat weiß keiner, auch von Finnentrop hatte niemand protestiert", erklärte der Käner-Trainer. Hätte das Tor gezielt, dann hätten auch die Hausherren vermutlich mehr ins Risiko gehen müssen - so aber blieb die SG bis zum Ende kompakt in der Defensive. Eine nennenswerte Torchancen ließ der Defensivverbund von Kaan-Marienborn somit im gesamten Spiel nicht zu, und das gegen ein Team das zuvor schon satte 16 Mal getroffen hatte.

Auch das Umschaltspiel in die Defensive setzte die Nehrbauer-Elf demnach gut um, was letztlich fehlte war nur das Tor. So aber musste Kaan sich mit einem Zähler zufrieden geben. "Auch aus diesem Spiel können wir etwas mitnehmen und vor allem lernen. Unsere Entwicklung geht immer weiter und wir sind auch weiterhin Tabellenführer, daher ist alles gut", bilanzierte Nehrbauer. Jarred Jörgens musste in der 77. Spielminute dann "nach seinem gefühlt zweiten und auch harmlosen Foul" (Nehrbauer) mit Gelb-Rot von Platz und fehlt somit nächste Woche im Derby gegen Erndtebrück II - Schiedsrichter Marian Zabell und der 1.FC Kaan-Marienborn, das sollte an diesem Sonntag einfach nicht mehr passen.

Kaan: Hammel - Jung, Gänge, Wasem, Noll - Reed - Runkel (60. Sam), Schilamow (46. May), Jörgens, Scheld (79. Ecker) - Diehl.

Tore: Fehlanzeige.

Zuschauer: 250.

Schiedsrichter: Marian Zabell.

 

Quelle: www.expressi.de

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg