Beiträge

Zweite verpasst Belohnung für einen engagierten Auftritt

Die sehr defensiv eingestellten Käner unterlagen beim Auswärtsspiel in Kierspe schlussendlich mit 1:2 (1:1)und verpassten es dabei, sich für eine einsatzfreudige und laufwillige Vorstellung gegen den Kiersper SC zu belohnen. Erst in den Schlussminuten entschieden die Hausherren die Partie zu ihren Gunsten

„Wir wussten im Vorfeld, dass gegen Kierspe eine sehr anspruchsvolle Aufgabe auf uns zukommt. Deswegen haben wir bewusst eine defensive Taktik gewählt und wollten über Konter unsere Nadelstiche setzen. Auf dem Naturrasen der Hausherren haben wir uns erwartungsgemäß etwas schwer getan", berichtete Kaan-Trainer Andreas Koch.

Trotzdem gingen die Gäste nach einem leicht abgefälschten Torschuss von Dominik Batschun in der 11. Spielminute in Führung. Die Kiersper hatten über die gesamte Spielzeit ein optisches Übergewicht, doch der FC  hielt munter dagegen, verteidigte aufopferungsvoll und betrieb gerade in läuferischer Hinsicht einen bemerkenswerten Aufwand.

Bezeichnenderweise war es keine Offensivkraft des SC, die den Ausgleich bewerkstelligte. Innenverteidiger Baris Moumin schaltete sich mit in den Eingriff ein, lief sich clever frei und wurde ohne Gegenspieler gut in Szene gesetzt. Der Ausgleichstreffer (27.) war somit reine Formsache.

„Wir haben das in der ersten Halbzeit wirklich gut gemacht und waren auch zufrieden mit dem Halbzeitstand. Kierspe ist seit Jahren eine starke Mannschaft in der Liga und mit einem Punkt wären wir auch mehr als zufrieden gewesen", so Koch.

Auch im zweiten Spielabschnitt war der Kiersper SC die tonangebende Mannschaft, doch Kaans zweite Garde stand gut und zwang die Hausherren zu vielen langen Bällen, die entweder im Seiten- oder Toraus landeten oder aufgrund mehrerer Fehlpässe in den Füßen der Gäste. Bis zur 85. Spielminute hielt das Abwehr-Bollwerk des 1.FC Kaan Marienborn, dann bestraften die Kierspe eine kleine Unachtsamkeit in der Käner Hintermannschaft brutal.

Lukas Finke begrub fünf Minuten vor dem Ablauf der regulären Spielzeit alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn der Siegerländer, die nach der neuerlichen Niederlage weiter im Tabellenkeller festhängen.

„Wir haben heute einen enormen Aufwand betrieben. Die Jungs wollten etwas reißen, das hat man in jeder Sekunde gemerkt. Leider hat uns Kierspe für einen Fehler direkt bestraft. Meine Mannschaft war verständlicherweise geknickt nach der späten Niederlage, aber so schnell geben wir uns nicht auf", proklamierte Andreas Koch abschließend.

 

Quelle: www.expressi.de

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg