Beiträge

Punkteteilung in Mengede

Der Westfalenliga-Tabellenführer 1.FC Kaan-Marienborn bleibt auch im zweiten Pflichtspiel nach der Winterpause ohne Sieg. Gegen Mengede 08/20 (5.) reichte es schlussendlich nur zu einem 2:2 (1:2) Unentschieden – und das, obwohl Stürmer Patrick Diehl in Torlaune war.

 

Mit dem Ergebnis nicht vollkommen zufrieden, kann der Käner-Coach Thorsten Nehrbauer mit dem einen Punkt aber dennoch gut leben: "Klar wollten wir gewinnen, wenn man aber den Spielverlauf betrachtet, kann man mit dem Remis zufrieden sein. Mengede ist eine Mannschaft mit starker Spielanlage und sie haben uns heute alles abverlangt." In der Tabelle ändert sich trotz des zweiten sieglosen Spiels hintereinander nur wenig, der Vorsprung von fünf Punkten auf Platz zwei bleibt bestehen – neuer ärgster Verfolger ist nun aber Brünninghausen.

 

Kassierte die Nehrbauer-Elf in der Hinserie nur magere sieben Gegentore, so musste Keeper Florian Hammel in den letzten beiden Partien schon vier Mal hinter sich greifen. Das Defensivverhalten des Tabellenführer stimmt also noch nicht ganz, gegen Mengede waren es allerdings zwei Standardsituationen, die zu Rückschlägen führten. Nach einem weiten Einwurf traf Christof Tielker (25.) nämlich zum 1:1 – zuvor hatte Kaans Patrick Diehl (6.) bereits die schnelle Gäste-Führung erzielt.

 

Nach dem Ausgleich verlor Kaan trotz der guten Anfangsphase aber den Spielrhythmus und ein indirekter Freistoß im eigenen Strafraum, nachdem Hammel den Ball zu lange in den Händen gehalten hatte, brachte die Dortmunder Hausherren sogar mit 2:1 in Führung – Jeffrey Malcherek (38.) war der Torschütze. Nach dem Seitenwechsel kam die Nehrbauer-Elf dann wieder besser ins Spiel, gewann mehr Zweikämpfe und spielte sich Chancen heraus. In der 63. Spielminute gab es dafür dann die Belohnung: Diehl markierte seinen zweiten Treffer und dieser stellte dann schlussendlich auch den leistungsgerechten 2:2-Endstand her.

 

Es blieb bis zum Schluss ein temporeiches und offenes Spiel, beide Teams investierten viel und auch Hausherren blieben immer gefährlich, Marius Jung vereitelte die größte Mengede-Chance aber auf der Torlinie. Am Ende sollten beide Mannschaften mit dem Punktgewinn leben können. "Das waren heute zwei unnötige Gegentore nach Standards – damit haben wir uns das Spiel aus der Hand nehmen lassen. Beide Mannschaften haben am Ende viel investiert und beide Mannschaften hatten auch etwas Glück, daher geht das Remis in Ordnung. Für uns heißt es, sich jetzt weiter in die Saison zu kämpfen, um dann auch wieder Spiele zu gewinnen", so Nehrbauer.


Mengede 08/20 - 1.FC Kaan-Marienborn 2:2 (2:1).

Kaan: Hammel - Jung, Gänge, Wasem, Noll - Reed - Runkel, Burk, Scheld, Schilamow - Diehl.

Tore: 0:1 Diehl (6.), 1:1 Tielker (25.), 2:1 Malcherek (38.), 2:2 Diehl (63.).

Zuschauer: 100.

Schiedsrichter: Durica Dzijan.

 

Quelle: www.expressi.de

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg