Beiträge

Punkteteilung gegen den ASC Dortmund

 

Der 1.FC Kaan-Marienborn kam in zweiten Heimspiel 2017 über ein 1:1 (0:0)-Unentschieden gegen den ASC 09 Dortmund nicht hinaus.

Thorsten Nehrbauer hatte sein Team gegenüber der Partie der Vorwoche auf zwei Positionen verändert. Für die Verletzten Arthur Tomas und Enrico Balijaj spielten Jared Jörgens und Christian Runkel von Beginn an.

 

Vor knapp 100 Zuschauern im Breitenbachtal fehlte es der Heimelf nicht am Einsatz aber im Spiel nach vorne taten sich die Mannen von Kaan-Coach Thorsten Nehrbauer sehr schwer und so dauerte es etwa eine halbe Stunde, bis die erste gute Käner-Chance zu verzeichnen war. Daniel Waldrich (33.) hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt, scheiterte aber am Dortmunder-Schlussmann Jan Held.

Drei Minuten später kam FC-Kapitän Toni Gänge nach einem Jörgens-Freistoß am zweiten Pfosten mit dem Kopf an den Ball aber das Leder landete auf dem Tornetz. Die beste Chance hatte allerdings Semih Yigit in der 44. Minute, er konnte einen Diagonalball von Gänge unter Kontrolle bringen, fand aber in Jan Held seinen Meister.

„Es war ein intensives Spiel, das von beiden Seiten hart geführt wurde aber es war auch ein Spiel indem beide Teams enormen Druck hatten. Ich bin mit der Leistung meines Teams in der 1. Halbzeit zufrieden, allerdings haben wir gerade im Sturmzentrum nicht viel bewegt“, bewertete Nehrbauer die ersten 45 Minuten.

Nach der Pause kam der 1. FC Kaan-Marienborn besser ins Spiel und versuchte vor allem über die Außenpositionen mit Waldrich, Yigit und Jörgens mehr Druck zu erzeugen. Nachdem Daniel Waldrich (56.) noch am ASC-Keeper Held scheiterte, war es zwei Minuten später Dawid Krieger, der den so wichtigen 1:0-Führungstreffer für die Heimelf erzielte. Christian Runkel hatte sich das Leder an der Außenlinie erkämpft und bediente Krieger der akrobatisch vollstreckte.

In der 63. Minute hätte Christian Runkel für das wohl entscheidende 2:0 sorgen können, er verpasste aber eine Yigit-Hereingabe nur knapp.

„Nach dem Führungstor haben wir nicht mehr so hoch verteidigt und das Spiel verlagerte sich in unsere Hälfte, das hat mir natürlich nicht so gut gefallen. Der Gegentreffer entsteht dann aus einer Fehlerkette und der Schuss war auch noch abgefälscht. Meine Mannschaft hat aber eine gute Reaktion gezeigt, leider sollte der Siegtreffer nicht fallen“, so Nehrbauer.

Der angesprochene Gegentreffer fiel in der 80. Minute und wurde von den Gästen natürlich gebührend gefeiert. Michael Seifert kam aus gut 25 Metern an den Ball und sein abgefälschter Schuss senkte sich im hohen Bogen über die Hände von Florian Hammel ins Käner-Netz.

Die Schlussphase gehörte aber der Heimmannschaft und mit etwas mehr Glück und Geschick wäre der Siegtreffer noch möglich gewesen aber sowohl Johannes Burk (84.), als auch der gerade eben eingewechselte Dennis Noll (88.) brachten den Ball nicht im Gästegehäuse unter.

„Wir hatten noch gute Chancen dieses Spiel zu gewinnen aber wir betreiben wieder zu viel Aufwand und der Gegner hat sich mit voller Leidenschaft gegen die Niederlage gewehrt. Jetzt ist es meine Aufgabe an den Stellschrauben zu drehen und zu versuchen die verlorenen Punkte auswärts wiederzuholen“, sagte Thorsten Nehrbauer abschließend.

Jared Jörgens verletzte sich in der 88. Minute nach einem Zweikampf schwer und wurde mit Verdacht auf Armbruch mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

1.FC Kaan-Marienborn - ASC 09 Dortmund 1:1 (0:0).

Kaan: Hammel- Jörgens (88.Scheld), Wasem, Gänge, Jung- Reed- Yigit (88.Noll), Burk, Runkel (73.Schilamow), Waldrich- Krieger.

Tore: 1:0 Krieger (58.), 1:1 Michael Seifert (80.).

Zuschauer: 100.

Schiedsrichter: Alexander Ernst.

Quelle: www.expressi.de

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg