Beiträge

Später Ausgleich schockt Nehrbauer-Truppe

Der 1.FC Kaan-Marienborn kam trotz bester Torchancen nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen den SuS Stadtlohn hinaus.

In der 84. Minute rieben sich die 200 Zuschauer im Kaan-Marienborner Breitenbachtal verwundert die Augen und verstanden die Fußball-Welt nicht mehr. Der SuS Stadtlohn hatte soeben eigentlich aus keiner Chance den 1:1-Ausgleich erzielt und die Kaan-Seele zu tiefst getroffen.

Aber der Reihe nach: Nach einem hektischen Beginn, der abstiegsbedrohte Gegner hielt in den ersten 15 Minuten gut dagegen, bekam die Heimelf immer mehr Zugriff auf diese Oberliga-Partie und ging in der 18. Minute verdient in Führung. Nach einem Eckball schoss Dennis Noll seinem Gegenspieler den Ball an die Hand und folgerichtig gab es Strafstoß für die Gastgeber.

Mats-Lukas Scheld ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und traf zum 1:0. Nach dem Führungstreffer hatte die Elf von Thorsten Nehrbauer alles im Griff und von den Gästen kam Offensiv gar nichts. Semih Yigit hätte noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen können bzw. müssen, doch in der 39. Minute war er nicht zielstrebig genug und in der 45. Minute traf der schnelle Außenspieler völlig frei vor SuS-Keeper Stauder nur das Außennetz.

Der Stadtlohner-Schlussmann sollte in Halbzeit zwei der große Faktor in dieser Partie werden. Gleich sieben Mal rettete der Goalie sein Team vor dem 0:2-Rückstand und der damit einhergehenden Vorentscheidung zu Gunsten des 1.FC Kaan-Marienborn.

Andre Schilamow (47.), zweimal Neuzugang Ievgenii Khorolskyi (60./63.), Dennis Noll mit einer Doppelchance (66.), der eingewechselte Michael May (79.) und der ebenfalls in die Partie gekommene Marius Jung in der 89. Minute, scheiterten am gut reagierenden Stauder.

Und dann kommt es halt wie es kommen muss, Gästeakteur Cihan Bolat (84.) steht nach einem Konter goldrichtig und vollendet zum 1:1-Endstand.

Am Ende ein richtig ärgerlicher Punktverlust, dem auch FC-Coach Thorsten Nehrbauer nicht s positives abgewinnen konnte: „Was soll ich dazu noch großartig sagen, jeder der am Platz war, hat die vielen Chancen gesehen. Wir haben uns für eine gute Leistung nicht belohnt“.

1.FC Kaan-Marienborn – SuS Stadtlohn 1:1 (1:0).

Kaan: Hammel- Scheld, Noll, Wasem, Waldrich- Reed- Khorolskyi (88.Jung), Schilamow (76.May), Burk, Yigit- Runkel (82.Diehl).

Tore: 1:0 Scheld (18./FE), 1:1 Bolat (84.).

Zuschauer: 200.

Schiedsrichter: Tim Zahnhausen.

Quelle: www.expressi.de

Herkules

Banner Hees

Banner Vatro Polygon

Logo menn

kk

 

medcenter

 

ingersoll

wasi logo220

Logo_tritt-an_drc.jpg

LOGO_2015_NEU_Standorte.jpg