Beiträge

Titelverteidigung geschafft - Saison mit Pokalsieg gekrönt

 

Pokalsieg_2017.jpg

So kam auch der TuS zur ersten Chance des Spiels als Florian Bublitz (4.) Florian Hammel im Tor der Käner prüfte. Der Käner-Keeper war in der 13. Minute aber geschlagen – wieder war es Bublitz, der nach einem Becker-Freistoß im Nachschuss erfolgreich war.

Der Favorit kam nach dem Gegentor aber immer besser ins Spiel und immer wenn es schnell über die Außenpositionen ging, wurde es gefährlich.

Es sollte aber erst wieder ein typisches Scheld-Tor zum Ausgleich führen. Der Freistoßspezialist zirkelte in der 23. Minute einen 25-Meter Freistoß unhaltbar ins obere rechte Toreck. Und nur 60 Sekunden später ging die Post über die linke Seite der Käner ab. Der Ball lief über Reed, Tomas und Yigit und die scharfe Hereingabe verwertete Daniel Waldrich in zentraler Position. 2:1 – Spiel gedreht.

Wiederum zwei Minuten später fast der dritte Treffer aber Dawid Krieger köpfte eine Waldrich-Flanke links am Tor vorbei.

Der 1.FC Kaan-Marienborn hatte die Partie nun im Griff und ließ nur noch ganz wenig zu, auch die ‚Leihgaben‘ der Erndtebrücker Ersten, Aldin Kljajic, Edinho, Marcel Becker, Shogo Iwamoto und Kenta Tamura änderten bis zur Pause nichts daran.

In der 55. Minute war das Kreispokalfinale 2017 endgültig entschieden. Wieder war es Daniel Waldrich, der einen Scheld-Freistoß im Tor von TuS-Keeper Tom Robin Röcher unterbrachte.

Die Erndtebrücker gaben zwar nicht auf aber außer einer Chance von Edinho in der 72. Minute und einem Kopfball von Till Hilchenbach (86.), der Florian Hammel zu einer Glanztat zwang, sprang nichts Zählbares heraus.

Auf der anderen Seite hätte der eine oder andere Angriff auch noch zum Torerfolg führen können aber am Ende ging der 3:1-Sieg für den 1.FC Kaan-Marienborn in Ordnung und nach dem Schlusspfiff gab es eine Bier- und Sektdusche für die Spieler und das Trainerteam.

Trainerstimmen:

Thorsten Nehrbauer (1.FC Kaan-Marienborn):

In der Anfangsphase haben wir das zu einfach genommen, da waren wir noch nicht da und haben den Gegner eingeladen aber danach haben wir ernst gemacht und letztendlich musst Du noch den vierten und fünften Treffer nachlegen. Es war ein komisches Spiel heute aber letztlich zählt nur eins, bester Aufsteiger in der Oberliga und den Kreispokal verteidigt, Kompliment an die Jungs, sie haben es sich verdient.

Michael Müller (TuS Erndtebrück):

Mit der Anfangsphase war ich sehr zufrieden, da haben wir gut nach vorne gespielt, die Führung war nicht unverdient aber dann kriegst du ein Traumtor zum 1:1 und beim zweiten Gegentreffer hatte unser Torwart wohl beide Hände auf dem Ball, der Doppelschlag ist dann natürlich ärgerlich. Ich bin aber froh, dass die Jungs sich nicht hängenlassen haben und das 3:1 ist wieder eine Standardsituation aber am Ende war es ein verdienter Sieg für Kaan.

1.FC Kaan-Marienborn – TuS Erndtebrück 3:1 (2:1).

Kaan: Hammel- Tomas, Noll, Wasem, Gänge- Reed- Yigit (67.Schilamow), Scheld, Burk (73.Runkel), Waldrich- Krieger (80.Jung).

TuS: Röcher- Kljajic, Hilchenbach, Koch, Dienst (83.Althaus)- Attia, Becker (83.Bilgicli), Tamura, Iwamoto (63.Wagner)- Bublitz, Edinho.

Tore: 0:1 Bublitz (13.), 1:1 Scheld (23.), 2:1,3:1 Waldrich (24./55.).

Zuschauer: 440.

Schiedsrichter: Jonathan Lautz, Felix Weller, Jens Schäfer.

Quelle: www.expressi.de

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg