Beiträge

Mit Schwung und Seriosität gegen Setzen im Kreispokal

IMG 5103

Zwischen den beiden Spieltagen in der Oberliga wartet am morgigen Mittwoch um 19 Uhr A-Liga Aufsteiger SV Setzen auf die 1. Mannschaft des 1. FC Kaan-Marienborn. Co-Trainer Tobias Wurm forderte im Vorlauf einen seriösen Auftritt.

„Wir möchten den Schwung aus den letzten beiden Siegen natürlich auch mit in den Pokalwettbewerb nehmen. Wir sind der Titelverteidiger und wollen ohne Wenn und Aber in die nächste Runde einziehen“, ließ Co-Trainer Tobias Wurm keinen Zweifel an den klar verteilten Rollen vor dem auf dem Papier recht ungleichen Duell.

Dass der SV Setzen, der mit Trainer Jan Fünfsinn in der vorherigen Spielzeit den Aufstieg in das Oberhaus der Kreisliga feierte, ein sehr ordentlicher A-Ligist ist, bekräftigte der 35-Jährige: „Ich habe auch persönlich einen guten Draht zum Trainerteam der Gastgeber. Die Kollegen machen dort eine gute Arbeit“.

In die Saison startete Setzen mit vier Punkten nach drei Spielen durchaus sehr ordentlich. Wie so häufig werden die “vermeintlich Kleinen“ alles daran setzen, um den Favoriten möglichst lange zu ärgern.

Neben der Vorfreude auf die Abwechslung des Kreispokals sah  Tobias Wurm aber noch einen ganz anderen Vorteil: „Es ist natürlich geplant, dass wir einigen Jungs, die zuletzt wenig Einsatzzeit bekommen haben, etwas Spielpraxis verschaffen“.

Gut denkbar ist es demnach etwa, dass Neuzugang Ingmar Klose zwischen den Pfosten stehen wird oder auch Jared Jörgens nach langer Verletzungspause in der Startelf auflaufen könnte.

Im Sinne der Belastungssteuerung ist auch eine Pause für die ein oder andere Stammkraft denkbar: „Wir haben wirklich einige Spieler, die jede Einheit absolviert haben und in jeder Pflichtspiel-Minute auf dem Platz standen. Da können wir die Belastung schon auf mehreren Schultern verteilen“, fand der Co-Trainer.

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg