Beiträge

Wiedersehen mit zwei alten Bekannten

21686974 1789878004373664 6365126622021361273 o

Wenn die 1. Mannschaft des 1. FC Kaan-Marienborn am morgigen Mittwoch in der 2. Runde des Kreispokals um 19 Uhr am Rosengarten auf den Bezirksligisten SuS Niederschelden trifft, steht das Wiedersehen mit den ehemaligen Weggefährten Dennis Noll und Patrick Sonntag an.

„Ich habe beide Spieler vor kurzem noch getroffen. Das Verhältnis ist nach wie vor gut. Dennis war beispielsweise in der 1. Pokalrunde als Zuschauer zugegen. Natürlich freuen wir uns auf ein erneutes Wiedersehen“, blickte Co-Trainer Tobias Wurm voraus und warnte gleichzeitig vor der Standard-Stärke des gegnerischen Spielführers.

Der Fokus liegt selbstverständlich aber auf einem erfolgreichen Abschneiden des Titelverteidigers. Zwar wird es auch beim Aufeinandertreffen mit dem SuS personelle Veränderungen in der Startelf geben, allerdings weniger Rotation als in der 1. Runde gegen den SV Setzen.

Wurm meinte: „Wir müssen in jedem Fall eine gute Mannschaft auf den Platz bringen. Kein Spieler im Kader wird eine ruhige Woche verleben. Diejenigen, die morgen nicht zum Einsatz kommen, werden Donnerstag im Training gefordert. Da sind mehrere Varianten denkbar“.

Die Schelder taten sich bislang in der laufenden Spielzeit in der Bezirksliga 5 als beständige Remis-Lieferanten hervor, hatten aber unter anderem mit den Siegerland-Derbys gegen Spitzenreiter Germania Salchendorf und den TSV Weißtal keine leichten Aufgaben vor der Brust.

Zuletzt trennte sich die Mannschaft von André Stoffel mit 1:1 am heimischen Rosengarten vom TuS Plettenberg. Dass der SuS im Pokal ein ernstzunehmender Gegner sein kann, erfuhren die Käner schon im letzten Jahr, als Niederschelden dem Oberligisten bei dem 2:0-Sieg Kaan-Marienborns im Pokal lange gut Paroli bot.

„Niederschelden ist nochmal eine andere Hausnummer. Da dürfen wir die Körpersprache nicht, wie phasenweise in Setzen, vermissen lassen. Unser Anspruch ist ganz klar der Einzug in die nächste Runde. Außerdem wollen wir vor den kommenden Highlights Selbstvertrauen tanken, aber wir machen einen Schritt nach dem anderen“.

Gerade nach dem durchwachsenen Pokalauftritt in der 1. Runde gegen den A-Ligisten SV Setzen soll das Murmeltier nicht erneut grüßen.

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg