Beiträge

Rückspiel beim Padernachwuchs: U21 fordert die Käner

20933831 1768149396546525 3772819554798594399 o 1

Bereits am Samstag gastiert die 1. Mannschaft um 16 Uhr bei der U21 des SC Paderborn. Der Tabellensechzehnte ist nicht zu unterschätzen, wie Co-Trainer Tobias Wurm betonte.

5 Grad, heiter und eine Niederschlagswahrscheinlichkeit von 0 Prozent – gemessen an der Jahreszeit und den bisherigen Wetterkapriolen, die die 1. Mannschaft seit Wochen beständig von ihren Pflichtspielen abhält, versprechen die Prognosen für das erste Auswärtsspiel der Rückrunde fast schon eine Spiel-Garantie.

Garantiert in Erinnerung liegt das Hinspiel im Breitenbachtal: Einen 3:1-Heimsieg feierten die Käner. Es war gleichzeitig der erste Dreier in der heimischen Herkules-Arena. Schon in der torlosen ersten Halbzeit verzeichneten die Gastgeber die etwas besseren Chancen, aber erst in der Mitte des zweiten Durchgangs belohnte sich der FC. Binnen vier Minuten sorgten Dawid Krieger und Marcel Radschuweit mit Köpfchen für die Führung.

20901787 1768149643213167 180089755598591347 o 1

Semir Saric verkürzte zwar kurz darauf, aber der eingewechselte Jared Jörgens beseitigte mit seinem Distanzschuss letzte Zweifel.

Torschütze Saric hat die Paderstädter mittlerweile in Richtung Wuppertaler SV verlassen, aber er war nicht der einzige Gegenspieler, der im Gedächtnis blieb. Allen voran der eingewechselte Torhüter Dominique Soethe hinterließ mit vielen starken Paraden einen tollen Eindruck.

Auch im letzten Testspiel gegen den Westfalenligisten SC Roland, das mit 1:1 endete, stand der Schlussmann zwischen den Pfosten. Sollte Till Brinkmann nicht aus dem Drittliga-Kader zur U21 stoßen, dürfte Soethe auch am Samstag das Tor hüten.

Auf der Hut sein müssen die Käner in jedem Fall auch vor Sturmspitze Tim Mannek, der mit 6 Saisontoren bislang einen wichtigen Beitrag beisteuerte. Auch wenn die Rollen auf dem Papier klar verteilt sind, warnte Wurm vor einer zu leichten Erwartungshaltung:

„Wir haben uns die letzten Pflichtspielr der Paderborner im Video angeschaut. Ein 6:0 beim FC Brünninghausen und das 3:2 gegen die Hammer Spielvereinigung haben schon ihre ganz eigene Aussagekraft. Wir müssen Vorsicht walten lassen. Der SC hat gute Spieler, auch wenn die Aufstellung immer ein bisschen einer Wundertüte gleicht.“

Da auch das Wetter im Siegerland in den letzten Tagen nicht wirklich berechenbar ist, ist bei der Trainingsplanung Improvisationstalent gefragt. Nachdem sich die Mannschaft am Montag bei einem sehr guten Sprinttraining die letzten Körner holte, trainiert der Käner Tross heute auswärts auf einem grünen Platz:

„Natürlich müssen wir dieser Tage etwas kreativ sein, aber wir wissen ja auch nicht erst seit gestern, dass in Siegen um diese Jahreszeit Schnee liegen kann. Improvisation klappt immer dann gut, wenn man eine Mannschaft im Rücken hat, die voll mitzieht und das ist bei uns der Fall“, lobte der Co-Trainer die Einstellung.

Personell gibt es auch kaum einen Grund zur Klage. Tim Schulz ist nach seinem auskurierten Muskelfaserriss in der laufenden Woche wieder ein Stück näher an den Kader gerückt. So gesehen ist die Verletztenliste aktuell ohne Eintrag.

Auch im Jahr 2018 gibt es natürlich wieder die Möglichkeit, die Mannschaft bei Ihren Auswärtsfahrten im Bus zu begleiten. Anmeldungen nimmt der Sportliche Leiter Jochen Trilling bis Freitag um 14 Uhr gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Um 12 Uhr nimmt der Bus vom Parkplatz der Herkules-Arena die Reise zu den Ostwestfalen auf sich.

Adresse:

Trainings- und Nachwuchsleistungszentrum Platz 3 (Kunstrasenplatz)
Lise-Meitner-Straße 12
33106 Paderborn

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg