Beiträge

Mit unbändigem Siegeswillen zurück in die Spur

IMG 8197

Mit einem in den Schlussminuten eingetüteten 3:2 (1:1)-Auswärtssieg bei Arminia Bielfelds U23 hat sich die 1. Mannschaft nach zwei Niederlagen rehabilitiert und an die Tabellenspitze zurückgekämpft.

Nach zwei Niederlagen in Folge war die Mannschaft von Thorsten Nehrbauer im Schatten der SchücoArena bei der Bielefelder U23 gefordert, bei der der ehemalige Profi Oliver Kirch seit Anfang diesen Jahres als Co-Trainer agiert.

Nach dem 2:0 im Hinspiel in der Herkules-Arena war es das erklärte Ziel, die Spielfreude der 2. Mannschaft von Beginn an zu zerstören. Nachdem sich beide Teams zunächst abtasteten, erspielte sich Kaan-Marienborn zunehmend mehr Ballbesitz.

Immer wieder spielten sich die Gäste hinter die letzte Linie der Arminen, so auch bei einem langen Ball, als Bielefelds Torhüter Baboucarr Gaye seinen Strafraum verließ und den Ball unzureichend mit dem Kopf zu klären versuchte.

Aus der Luft setzte Norman Wermes den Ball allerdings rechts am leeren Tor vorbei. Nur kurz darauf tankte sich Semih Yigit unaufhaltsam über den linken Flügel in den Strafraum durch, wurde dann zu Fall gebracht. Der Unparteiische ließ weiterspielen.

Danach gingen die Hausherren mit dem ersten gefährlichen Abschluss prompt in Führung. Nach einem Ballverlust von Mats Scheld unter dem Druck von drei Gegenspielern fackelte Rion Latifaj nicht lange und jagte das runde Leder aus der Distanz in die Maschen (42.).

Die tonangebenden Käner ließen sich von diesem ersten Nackenschlag aber nicht zermürben und drückten umgehend auf den Ausgleich. Nach einer Ecke von Johannes Burk drückte Dawid Krieger den Ball noch über den Querbalken, dann fand ein scharfer Burk-Freistoß keinen Abnehmer, doch kurz danach zappelte der Ball im Netz.

Nach einem Handspiel von Ahmet Aydincan im Strafraum blieb Schiedsrichter Martin Pier keine andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen. Gewohnt nervenstark verwandelte Mats Scheld den Strafstoß mit dem Halbzeitpfiff (45.+2).

Auch nach dem Kabinentee war der FC Kaan das tonangebende Team, das Tor erzielte aber erneut der Gastgeber, nachdem Arber Mustafa bereits mit einer Direktabnahme scheiterte. Weil Ahmet Aydincan zu viel Platz im Zentrum hatte, ließ sich der Defensivakteur des DSC nicht zweimal bitten und schickte die Pille aus circa 32 Metern sehenswert in den rechten Giebel.

Auch von diesem zweiten Nackenschlag ließ sich die Nehrbauer-Elf nicht entmutigen und glaubte weiter an ihre Chance. Die beiden eingewechselten Spieler Andre Schilamow und Haluk Arslan brachten direkt den gewünschten frischen Wind.

Linksaußen Schilamow setzte sich auf seiner Bahn durch und bediente Arslan, der jedoch aus 11 Metern nicht genau genug zielte. Die gute Einstellung der Käner zahlte sich schließlich doch noch aus.

Erst wurde der eingewechselte Arslan hörbar im Strafraum gefoult, Mats Scheld blieb abermals eiskalt und nach dem neuerlichen Ausgleich und Schelds 7. Saisontreffer folgte auch noch der so wichtige Siegtreffer.

Schon fast mit seinem ersten Saisontreffer belohnt hätte sich beinahe Daniel Waldrich, der sich über rechts durchsetzte, dann aber an Torwart Gaye scheiterte.

Machtlos war der Schlussmann aber kurz vor dem Ablauf der regulären Spielzeit. Nachdem Arthur Tomas nochmal den Turbo anschaltete und sich nach vorne dribbelte, gab er den Ball flach in den Strafraum.

Weil Haluk Arslan die Hereingabe clever durchlaufen ließ, hatte Johannes Burk freie Schussbahn und setzte den Ball hinein ins Käner Glück.

Bis in die Nachspielzeit hinein verteidigte Kaan den knappen Vorsprung dann routiniert und kehrte so an die Tabellenspitze zurück.

Arminia Bielefeld U23 - 1. FC Kaan-Marienborn 2:3 (1:1)

Aufstellung: Hammel, Waldrich, Brato, Gänge, Tomas, Gencal (58. Schilamow), Burk, Scheld, Yigit (82. Jörgens), Krieger (67. Arslan), Wermes

Tore: 1:0 Rion Latifaj (42.), 1;1 Mats Scheld (45.+2), 2:1 Ahmet Aydincan (54.), 2:2 Mats Scheld (74.), 2:3 Johannes Burk (85.)

Bank: Klose (ETW), Jung, Varli, Balijaj

Schiedsrichter: Martin Pier

Zuschauer: 100

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg