Beiträge

Kampfstarke Ahlener zu Gast im Breitenbachtal

22218258 1809695872391877 6054025554339418059 o

Im Rückspiel gegen Rot Weiss Ahlen erwartet die 1. Mannschaft am Donnerstag um 19 Uhr im Breitenbachtal den mental starken Tabellenelften.

Das 1:2 im Hinspiel hielt viele Facetten bereit, die ein Fußballspiel so bietet. Nach einer überlegenen 1. Halbzeit, bei der der Gastgeber im Wersestadion nicht wirklich gut im Spiel war, führte Kaan-Marienborn hochverdient durch das 1. Saisontor von Andre Schilamow, der eine diagonal geschlagene Hereingabe von Burak Gencal verwertete (41.).

22135348 1809695179058613 8646760149834060246 o

Wie verwandelt kamen die Ahlener nach der Pause aber aus der Kabine und drückten mächtig auf die Tube. Folgerichtig fiel auch der Ausgleich, den der stets vorweg marschierende Kapitän Cihan Yilmaz nach Flanke von Roman Zengin einköpfte (80.), verdient.

Die Käner bewiesen dann aber große Moral und hatten auch in den Schlussminuten noch genügend Körner vorrätig. Wieder zeichnete sich Gencal für den Assist verantwortlich, Johannes Burk vollstreckte dann vor Torwart Azmir Alisic sicher (89.).

Einige Veränderungen hat es seither im Umfeld des kommenden Gegners gegeben. Noch im Dezember 2017 entließ der Vorstand das Trainergespann Erhan Albayrak und Hasan Ugur, nachdem die erhofften Ergebnisse nach dem Abstieg aus der Regionalliga ausblieben.

Unter dem neuen Coach Michael Schrank verlor Ahlen zwar gegen den aktuellen Tabellenführer ASC Dortmund klar mit 0:3, fuhr dann aber in Paderborn einen 2:0-Sieg ein. Doppeltorschütze war auch in diesem Fall Kapitän Yilmaz, der als Mittelfeldspieler bislang starke 10 Saisontreffer vorzuweisen hat. Der Leitwolf ist häufig auch der Motor der rot-weißen Offensivaktionen.

„Wir stellen uns auf eine ganz robuste Mannschaft ein, die unheimlich kopfballstark ist und uns mit diesen Qualitäten in der zweiten Halbzeit im Hinspiel auch etwas den Schneid abgekauft hat. Wir haben es aber geschafft, uns immer wieder erfolgreich dagegen zu wehren. Genau diese Spielweise wird auch am Donnerstag auf uns zukommen. Der neue Trainer bringt sich dazu noch etwas frischen Wind mit“, schätzte Thorsten Nehrbauer den kommenden Gegner ein.

Wieder deutlich mehr Torchancen als in Brünninghausen generierte der 1. FC Kaan-Marienborn erfreulicherweise im Derby bei den Sportfreunden Siegen. Zwar stellt RW Ahlen mit 26 Gegentoren eine ausgewogenere Defensive, aber auch im Hinspiel war der Tabellenzweite in der Lage, die richtigen Räume zu finden.

„Wir müssen neben den Basics wieder unsere Tugenden ins Feld führen, unsere Kaan-Zone gut organisieren und aus der Kompaktheit nach vorne spielen. Wir wollen viel Ballbesitz generieren und genügend gefährliche Situationen vor dem gegnerischen Tor kreieren“, gab der Chefcoach einen Einblick in seine Überlegungen.

In der Käner Abwehr platzt allerdings eine Baustelle auf, weil Innenverteidiger Moritz Brato (Verdacht auf Bänderriss) wahrscheinlich ausfallen wird.

Eine gute Nachricht verkündete hingegen der verletzte Marcel Radschuweit. Der 28-jährige Kölner darf seine Krücken in Kürze in den Keller verfrachten und könnte nach durchlaufender Reha, die er unter anderem in der MediaPark Klinik in Köln absolviert, im April wieder in das Mannschaftstraining einsteigen. Torben Schmidt steigt diese Woche immerhin wieder ins Lauftraining ein. Andre Schilamow, der das Derby kurzfristig krank sausen lassen musste, steht wieder im Kader und ist laut Nehrbauer auch eine Option für die Startelf.

Zur Erinnerung: Das ursprünglich für 18:30 Uhr angesetzte Saisonspiel wurde auf 19 Uhr verlegt. Da schon am Ostermontag die nächste Partie bei der U23 des FC Schalke 04 ansteht, vorher aber die Osterfeiertage den Kalender füllen, ergeht an dieser Stelle schon der Hinweis für die Auswärtsfahrt.

Auch am Montag gibt es die Möglichkeit, mit der Mannschaft nach Gelsenkirchen zu fahren und sie dort zu unterstützen. Anmeldungen nimmt der Sportliche Leiter Jochen Trilling gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Vorher freut sich die Mannschaft aber schon am Gründonnerstag auf Euren Support!

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg