Beiträge

Eigentor und später Konter besiegeln Niederlage auf Schalke

IMG 9538

Bei der U23 des FC Schalke verließ die 1. Mannschaft nach einer insgesamt unglücklichen 0:2-Niederlage das Feld als Verlierer.

Im Schatten der Veltins-Arena duellierten sich die U23 der Schalker Knappenschmiede und der 1. FC Kaan-Marienborn am Ostermontag.

Trainer Thorsten Nehrbauer vertraute auf das gleiche Personal, das es auch gegen Rot Weiss Ahlen gerichtet hatte.

Auf dem etwa holprigen Naturrasen erwischte der FC Kaan nach einer kurzen Findungsphase den besseren Start. Wurde der Schuss von Dawid Krieger nach Flanke von Daniel Waldrich noch abgeblockt, hatte Andre Schilamow nach Volley-Hereingabe von Arthur Tomas gleich doppelt die Chance.

Während sein erster Versuch von Torhüter Denis Wieszloek abgewehrt wurde, wurde sein Nachschuss zur Ecke geklärt (12.). Häufig kamen die Käner gerade in den Anfangsminuten über die Flügel durch, die Königsblauen brachten aber in letzter Instanz immer noch ein Bein dazwischen.

Nach einer guten Viertelstunde kämpfte sich Schalke zunehmend in die Partie und hatte dann eine gute Phase. So lenkte Kaans Torhüter Florian Hammel den Kopfball von Patryk Dragon nach einem von Arnold Budimbu getretenen Eckball aus kurzer Distanz hellwach über die Latte (22.).

Danach war der Schlussmann auch nach Muhamed Alawies Hereingabe gegen den Ex-Siegener Benedikt Zahn zur Stelle.

So ging es mit zwei guten Gelegenheiten auf beiden Seiten torlos in die Kabinen. Zur zweiten Hälfte ersetzte Jared Jörgens dann den angeschlagenen Johannes Burk und Kaan-Marienborn bestimmte das Spielgeschehen zunächst völlig.

Arthur Tomas versuchte es kurz nach dem Wiederanpfiff von der halblinken Postion aus der Ferne, hatte aber zu viel Rückenlage, danach tankte sich Semih Yigit nach einem schönen steilen Flugpass von Jörgens zur Grundlinie durch, seine Rückgabe erreichte in der Mitte aber kein Käner.

Nachdem Tomas dann nach Doppelpass mit Schilamow eine Hereingabe, die bei Schalkes Keeper landete, missglückte, nahm auch der FC Schalke wieder etwas mehr an der Partie teil. So klärte Marius Jung, der erneut in der Startelf stand, in letzter Sekunde eine Flanke von Tim Kallenbach zur Ecke.

Weil die Cinel-Elf im zweiten Durchgang aber fast keine Torgefahr ausstrahlte, war es schon fast symptomatisch, dass der Rückstand durch ein Eigentor fiel.

Kallenbachs Flanke von der rechten Außenbahn wurde bereits von Semih Yigit abgefälscht, Toni Gänge bugsierte die Hereingabe dann beim Versuch zu klären unglücklich in das eigene Tor (78.).

Danach drückten die Gäste mit vielen Aktionen in der gegnerischen Hälfte, aber abgesehen von einem Schuss von Burak Gencal nach Ablage von Wermes, den der Rechtsaußen zu hoch ansetzte, sprang keine gefährliche Szene mehr heraus, auch ein möglicher Elfmeterpfiff an Daniel Waldrich blieb aus.

In der 3. Minute der Nachspielzeit sorgte stattdessen S04 für die Entscheidung. Gegen offene Käner legte Arnold Budimbu vor dem Tor für den gerade eingewechselten Finn Heisterholt quer und auch wenn Hammel noch dran war, schlug der Ball in der langen Ecke ein.

FC Schalke 04 U23 – 1. FC Kaan-Marienborn 2:0 (0:0)

Aufstellung: Hammel, Waldrich, Jung, Gänge, Tomas, Gencal, Burk (46. Jörgens), Scheld, Yigit (85. Arslan), Schilamow (77. Wermes), Krieger

Bank: Klose (ETW), Brato, Balijaj, Varli

Tore: 1:0 Toni Gänge (78. ET), 2:0 Finn Heisterholt (90.+3)

Schiedsrichter: Julian Engelmann

Zuschauer: 250

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg

1.fckm: magazin