Beiträge

Großer Kampf bei der Hammer Spielvereinigung von Nöten

33086883 2063992380295557 3666335386973503488 o

Vor dem letzten sportlichen Gefecht der Saison, dem Auswärtsspiel beim Tabellenvierten Hammer Spielvereinigung am Sonntag um 15 Uhr, war sich Co-Trainer Tobias Wurm sicher, dass die Mannschaft sich ein letztes Mal alles abverlangen muss.

An einem wettertechnisch trüben und kühlen Abend gastierte die Hammer SpVg zum Nachholspiel in der Herkules-Arena. Die Gäste legten los wie die berühmte Feuerwehr, die Käner konnten sich in der Anfangsphase fraglos beim glänzend aufgelegten Torhüter Florian Hammel bedanken, der seine Vorderleute im Spiel hielt.

Allmählich fingen sich die Gastgeber aber und ließen keine Torchance bis zur Pause mehr zu.

Nach der Pause dominierte dann Kaan, kam aber nur durch eine hochprozentige Chance durch einen Kopfball von Dawid Krieger nach Flanke von Semih Yigit. Es blieb letztlich beim leistungsgerechten 0:0.

Nachdem der FC Kaan mit dem 2:0-Sieg über den SV Lippstadt die Tür zur Regionalliga öffnete, steht die Mannschaft nun vor dem letzten Schritt, der aber erstmal zu gehen ist.

Auch wenn die Hammer Spielvereinigung nicht mehr um den Aufstieg mitspielen kann, rechnet Co-Trainer Tobias Wurm fest damit, dass die Gastgeber keinen Prozentpunkt abschenken werden: „Das Hinspiel ist noch nicht allzu lange her und gerade die Anfangsphase ist uns in Erinnerung geblieben. Hamm ist eine gute Oberliga-Mannschaft, die sich ohne Frage in ihrem letzten Heimspiel mit einem Erfolg von den eigenen Fans verabschieden will. Wir müssen dort fraglos 100 Prozent Vollgas geben.“

Die Hammer kamen zwar zuletzt beim FC Gütersloh nicht über ein 1:1 hinaus, spielten bislang aber insgesamt eine starke Rückrunde mit 33:12 Toren und 8 Siegen aus 14 Partien. Bester Torschütze bei den Hausherren ist David Loheider mit 12 Treffern.

„Die Mannschaft kennt Hamm natürlich gut. Wir stellen uns in der laufenden Trainingswoche aber natürlich noch ganz gezielt auf die Spielvereinigung ein“, versicherte der 36-jährige Wurm.

Nach einer regenerativen Einheit steht heute auf dem Naturrasen in Geisweid eine Belastungs- und Taktikeinheit auf dem Plan, ehe sich die Käner im Abschlusstraining den letzten Schliff holen.

Im Vergleich zum Pfingstmontag wird es keine personellen Änderungen geben. Marius Jung (Muskelfaserriss) und Tim Schulz stehen nicht zur Verfügung.

Natürlich weisen wir an dieser Stelle gerne nochmal auf den Einsatz der Fanbusse am Sonntag hin. Unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! nehmen wir bis Freitag, den 25. Mai um 12 Uhr die Anmeldungen entgegen. Erwachsene zahlen 10 Euro für die Fahrt, Kinder dürfen kostenfrei mitfahren.

Alle weiteren Informationen gibt es hier. Es sind nur noch wenige Plätze frei!

Über eine ähnlich tolle Atmosphäre wie gegen den SV Lippstadt würde sich nicht nur Co-Trainer Wurm besonders freuen: „Wir hoffen natürlich, dass Kaan-Marienborn wie leergefegt ist. Am Pfingstmontag waren die Unterstützung und die Atmosphäre bei unserem Heimspiel super und wir würden uns enorm freuen, wenn wir wieder diesen Zuspruch von unseren Zuschauern bekommen würden.“

Noch eine kleine Info: Das letzte Saisonspiel der 1. Mannschaft wird auch im Livestream auf der Facebookseite der Oberliga Westfalen mit Kommentator übertragen. Den Link wird am Wochenende natürlich über die Kanäle des FCKM geteilt.

Adresse:

EVORA ARENA
Jürgen-Graef-Allee 4
59065 Hamm

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg