Beiträge

Stimmen zum Aufstieg in die Regionalliga


Am Sonntag waren wir nach dem Aufstieg in Hamm auch auf Stimmenfang und haben die Gefühlslage der Käner und die Sicht auf die gesamte Saison beleuchtet.

 

33714987 2070805056280956 9163314581441871872 o

Florian Hammel (Torwart):

Es ist gerade unbeschreiblich. Am letzten Spieltag hatten wir noch so einen Krimi. Damit hat keiner gerechnet. Wir sind einfach unglaublich glücklich, dass wir es geschafft haben, am letzten Spieltag noch aufzusteigen. Das war eine geile Leistung von den Jungs. Man hat uns die Nervosität am Anfang schon etwas angemerkt, deshalb waren die ersten Minuten etwas schleppend. Danach sind wir aber gut in das Spiel gekommen und haben wenig zugelassen. Über die ganze Saison gesehen war der Charakter der Mannschaft einfach ausschlaggebend. Wir stehen alle zusammen, egal was passiert. Wenn Fehler passieren, helfen wir uns gegenseitig und geben alle gemeinsam Gas.

33816481 2070808096280652 3787095646700306432 o

Marcel Radschuweit (Innenverteidigung/zentrales defensives Mittelfeld):

Nach diesem schweren Spiel gegen Hamm ist meine Gefühlslage nur schwer zu beschreiben. Wir mussten nochmal alles rausholen. Die Spielvereinigung hat uns das Leben sehr schwer gemacht, aber das zeichnet unsere Mannschaft aus, dass wir auch im letzten Spiel nochmal alle Kräfte mobilisieren können. Jetzt sind wir verdient aufgestiegen. Die 13 Wochen der Verletzungspause waren rückblickend sehr hart für mich, zumal es ja der zweite Mittelfußbruch war, aber ich habe in der Reha alles dafür getan, um die letzten beiden Spiele nochmal dabei zu sein. Jetzt haben wir uns belohnt und können heute Vollgas geben. Die Pause haben wir uns verdient. Alle, die heute dabei waren, haben gesehen, dass hier alle füreinander kämpfen. (Moritz Brato kommt hinzu) Dann hatten wir mit Moritz Brato heute wieder einen überragenden Sechser, der alles abgeräumt hat, am Ball brutal stark in dem Alter schon, das gibt der Mannschaft einfach nochmal Sicherheit. Jeder hat die Fehler des Mitspielers heute ausgebügelt und wir haben so den entscheidenden Punkt geholt. Wenn man dann auch noch so viele Fans dabei hat, wie wir hier in Hamm, dann unterstützt uns das natürlich sehr. Wenn man die im Rücken hat, gibt man nochmal die entscheidenden Prozentpunkte mehr. Die Jungs und Mädels haben uns heute zum Aufstieg geschrien und der Aufstieg ist natürlich auch für die Fans. Vielen Dank!

33832378 2070808479613947 6486136624030679040 o

Jochen Trilling (Sportlicher Leiter):

Das ist natürlich für den kleinen Stadtteil Kaan-Marienborn ein unglaubliches Ding. Ich bin ja jetzt auch zehn oder elf Jahre dabei und kenne die Asche im Breitenbachtal noch. So manche Aufstiege habe ich schon erlebt, aber dieser Erfolg hier ist unvorstellbar. Was das Trainerteam, die Mannschaft, der Verein und vor allen Dingen die Jungs, die hinten dran sind, die keiner sieht, mit der kleinen Gruppe geleistet hat, ist unfassbar. Im Moment bin ich noch relativ gefasst. Ich hatte ein gutes Gefühl, dass wir das heute regeln. Bei uns herrscht immer ein großes Wort: Demut. Wir sind total glücklich mit einem Punkt. Wir sind als Zweiter aufgestiegen, das ist doch wunderbar. Ich war total sicher, dass wir das Ding heute reißen. Ich genieße gerade den Moment. Siegen Ost in der Regionalliga, unglaublich! Das ist der Kaansinn, Respekt vor 3000 Einwohnern aus Kaan-Marienborn und wir haben hier fast 300 Leute hier in Hamm. Das ist ein Riesending. Ich freue mich jetzt auf die Busfahrt, das wird fantastisch werden. In Kaan warten Rondell und eine Currywurst-Bude auf uns. Ich freue mich einfach drauf.

33745571 2070808059613989 4188830918879739904 o

Thorsten Nehrbauer (Trainer):

Ich bin einfach nur sprachlos. Ich glaube, dass das eine Sensation ist, so wie wenn man Eintracht Frankfurt den FC Bayern München im Pokalfinale bezwingt. Da hat keiner mit gerechnet, dass wir die ganzen Traditionsclubs wie Schalke 04 hinter uns lassen. Ich bedanke mich ganz klar bei meinem Trainer- und Funktionsteam und bei allen Leuten die Kaan wohlgesonnen sind. Der Aufstieg ist ganz klar meinem Vater gewidmet, der letztes Jahr fast gestorben wäre, sich rausgekämpft hat und zu jedem Spiel von uns mitgefahren ist. Deshalb ist es für mich eine ganz besondere Herzenssache, dass es geklappt hat und ich bin einfach nur stolz auf die Jungs und den Verein. Bei allen Gönnern und positiv gestimmten Känern bedanke ich mich ganz herzlich, das ist Kaansinn. In der ersten Halbzeit haben wir heute ein sehr souveränes Spiel gemacht, waren fußballerisch auf dem schwierigen Platz sehr gut, zweite Halbzeit bekommen wir dann ein klares Tor aberkannt und einem Elfmeter nicht gepfiffen. Das sind dann einschneidende Erlebnisse. Dass es dann in der letzten Viertelstunde vom Kopf in die Beine geht, ist ganz klar. Man kann natürlich einiges verlieren, aber die Jungs haben alles reingeschmissen, Kompliment! Kaansinn und Kaan-Zone, diese Wörter haben wir geprägt. Es bedeutet, alles für die Mannschaft zu geben, Persönlichkeiten hintenanzustellen, nur für die Mannschaft, für das große Ziel, für den Traum zu arbeiten und das haben die Jungs astrein umgesetzt. In vielen Phasen der Saison konnten die Jungs fast schon zu gut feiern, das weiß man als Trainer dann auch nicht immer so gerne, aber heute dürfen sie ihre Leistung auch dort voll abrufen.

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg