Beiträge

Unglückliche Niederlage in Eisern

30741071 2023522651009197 1122327121117577216 o

Beim Wiedersehen mit Torben Schmidt und Duc-Anh Nugyen-Le hatte der TuS Eisern am Ende mit 5:3 (2:1) die Nase vorn.

„Die Entstehung der Niederlage war teilweise wirklich unglücklich. Wir hatten klare Chancen, um deutlich mehr Tore zu schießen. Machen wir beim Stand von 3:2 für uns das vierte Tor, dann kommt der Gegner nicht zurück“, war sich Trainer Christopher Ayani sicher.

Doch von Anfang an: Nachdem die Käner die ersten Minuten noch ganz gut gestalteten, überließen sie dem TuS zunehmend das Feld.

Andre Zölfel strafte den Leistungsanfall schnell mit dem 1:0 für die Gastgeber ab (17.).

Als Jan-Steffen Menn nur wenig später auf 2:0 stellte (21.), schien das Spiel schon in die denkbar ungünstigste Richtung zu laufen, aber Dastit Bulliqi wahrte mit seinem schnellen Anschlusstreffer in der 25. Spielminute die Chancen.

In der zweiten Halbzeit lief es für Kaan dann zunächst bedeutend besser. Tim Schulz egalisierte nur 7 Minuten nach dem Wiederanpfiff und der starke Jens Bauer sorgte in Minute 65 für die Führung der Gäste.

Danach hatte Bauer im Eins gegen Eins gegen Torwart Tim Lucas Thomas beste Chancen, eine mögliche Vorentscheidung zu erzielen, scheiterte aber.

Kaltschnäuziger zeigte sich dafür Andre Zölfel auf der anderen Seite, der seinen zweiten Treffer schnürte (69.). Als dann auch Ex-Käner Torben Schmidt einen diskutablen Elfmeter zum 4:3 versenkte, hatte der TuS Eisern das Spiel gedreht.

Der eingewechselte Julian Weber sorgte schließlich in der 89. Spielminute mit dem 5:3 für den sportlichen Todesstoß.

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg