Beiträge

BVB II erstmals zu Gast in Kaan-Marienborn

Dünnwald 1200x800

Am Samstag ist Borussia Dortmunds U23 ab 14 Uhr erstmals zu Gast in der Herkules-Arena in Kaan-Marienborn. Der Tabellenvierte ist momentan gut in Schuss.

Für den BVB II ist es eine englische Woche, die mit dem 2:1 gegen den Wuppertaler SV am Dienstag gut begann.

Joseph Boyamba (10.) und der nach langer Verletzung zurückgekehrte Hüseyin Bulut (82.) trafen für die Borussen, auch der zwischenzeitliche Ausgleich, den Christopher Kramer in der 18. Spielminute schnell als Antwort auf den schwarz-gelben Führungstreffer präsentierte, änderte nichts am nächsten Dreier, der den BVB auf den 4. Tabellenplatz klettern ließ.

10 Punkte nahmen die Gäste aus den letzten 5 Begegnungen mit und kletterten damit zunehmend in Richtung Spitzentrio.

Zuletzt verstärkten beständig Spieler aus dem Bundesliga-Kader die 2. Mannschaft. Auch gegen Wuppertal waren Alexander Isak und Jeremy Toljan mit von der Partie. Ob der BVB mit solchen Verstärkungen nach Kaan-Marienborn reist, ist natürlich offen, aber auch ohne die Bundesliga-Profis verfügt Dortmund über einen starken Kader, wie Thorsten Nehrbauer schon vor einigen Wochen bekräftigte.

„Der BVB spielt seit Jahren in der Regionalliga immer unter den Top 3. Für mich sind sie auch in diesem Jahr die einzige Mannschaft, die Viktoria Köln auf Dauer Paroli bieten kann. Wenn dann noch Verstärkungen von oben herunterkommen, steigert das die Qualität natürlich nochmal ungemein. Unser erstes Ziel muss es sein, Dortmund ganz klar den Spaß am Fußball spielen zu nehmen.“

Beim BVB klagt Torwart Jonas Hupe aktuell über muskuläre Probleme, Rechtsverteidger Haymenn Bah-Traoré wird nach seiner Knie-OP erst im nächsten Jahr wieder in den Trainingsbetrieb zurückkehren und auch für Marco Hober (Oberschenkel) und Abdelmajid Bouali (Meniskus) wird es am Samstag keinen Einsatz geben.

Auf Seiten Kaan-Marienborns fehlen die gesperrten Jannik Schneider und Mehmet Kurt.  Beide Ausfälle wiegen schwer: „Das sind zwei Spieler, die für uns nur schwer zu ersetzen sind. Jetzt müssen mir aber andere Spieler beweisen, dass sie es auf diesem Niveau auch bringen und dafür ist das Heimspiel gegen Dortmunds U23 doch eine reizvolle Geschichte“, fand der Cheftrainer.

Arthur Tomas, der heute ins Mannschaftstraining zurückkehrt, soll zumindest wieder eine Option im Aufgebot sein.

Mit welchen taktischen Finessen Thorsten Nehrbauer seine Mannschaft auf das Spiel gegen die Schwarz-Gelben einstellen wird, behielt er natürlich für sich, verriet aber: „Wir dürfen uns gar nicht erst einbilden, dass wir Dortmund rein mit fußballerischen Mitteln beikommen können. Wir müssen unsere Art des leidenschaftlichen Zweikampfußballs in die Waagschale werfen und aus diesem Bereich unsere Situationen kreieren. Dann haben wir auch gegen eine so starke Mannschaft wie Dortmund die Chance zu gewinnen.“

Nach der Enttäuschung am Aachener Tivoli vermittelte der Linienchef seinen Spielern aber eine klare Botschaft: „Wir haben gegen Alemannia Aachen ein hervorragendes Spiel gemacht und wären eigentlich als Sieger vom Platz gegangen. Ich habe den Jungs klar gemacht, dass sie an diese Leistung anknüpfen müssen und darauf aufbauen können. Wir müssen uns stetig weiterentwickeln, dann gewinnen wir auch unsere Spiele.“


Spiel-Infos:


1. FC Kaan-Marienborn – Borussia Dortmund U23
Datum: 22.09.2018
Uhrzeit: 14 Uhr
Herkules-Arena, Breitenbacher Straße 99, 57074 Siegen
Schiedsrichter: Robin Braun (SV Jägerhaus Linde)

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg