Beiträge

1. Mannschaft verliert typisches 0:0-Spiel gegen die SG Wattenscheid

P1080844

Ein individueller Fehler reichte der SG Wattenscheid, um in einem höhepunktarmen Spiel beim 0:1 (0:1) die drei Punkte aus der Herkules-Arena zu entführen.

Mit den nach Sperren zurückgekehrten Jannik Schneider und Semih Yigit und Stürmer Kenan Dünnwald-Turan ging der 1. FC Kaan-Marienborn die Aufgabe gegen die SG Wattenscheid an.

Die Gastgeber versuchten anfangs immer wieder, Elsamed Ramaj mit Diagonalbällen in Szene zu setzen, der Linksaußen konnte sich aber nicht entscheidend im Eins gegen Eins durchsetzen.

So wurde sein Flachschuss nach einem gelungenen Seitenwechsel von Tiziano Lo Iacono beispielhaft zur Ecke abgefälscht. Auch Wattenscheid blieb zunächst ungefährlich. Eine von Dünnwald zentral abgewehrte Ecke knallte Mael Vincent Lawrence Corboz vier Meter über das Tor von Christian Bölker, der abgesehen von einem mittig platzierten Distanzschuss von Emre Yesilova beschäftigungslos blieb.

In Minute 33 nahm das Unglück aber dann seinen Lauf. Einen zu kurz gespielten Rückpass von Marcel Radschuweit in Richtung Torwart Christian Bölker antizipierte Berkant Canbulut und legte dann auf seinen Kapitän Nico Buckmaier quer, der den Ball in das leere Tor schob.

Der Führungstreffer der Gäste zeigte Wirkung, Kaan-Marienborn wirkte bis zur Pause konsterniert. Spielfluss kam bis zum Kabinengang nur noch selten zusammen.

Im zweiten Durchgang überließ die SG den Känern weitestgehend das Spiel und beschränkte sich fast ausschließlich auf die Defensivarbeit. Der zur Pause eingewechselte Daniel Waldrich brachte durchaus frischen Wind in die Partie, es blieb insgesamt aber eine äußerst zähe Angelegenheit, da das Spiel im letzten Drittel von vielen Ungenauigkeiten und Missverständnissen geprägt war.

Dementsprechend harmlos verkamen die Torraumszenen zu Halbchancen. Nach Flanke von Yigit erwischte der eingewechselte Krieger den Ball per Kopf nicht optimal, nach einem Eckball stellte der zentral angesetzte Schuss von Burak Gencal Wattenscheids Keeper Edin Sancaktar vor keine große Herausforderung.

Die beste Szene zeigte dann etwas symptomatisch, woran das Offensivspiel des 1. FC Kaan-Marienborn krankte. Semih Yigit fand Waldrich am Strafraum, der den Ball klug in den Rückraum passte.

Dort trat Dünnwald-Turan allerdings zunächst über den Ball, Tiziano Lo Iacono setzte das freie Leder dann unbedrängt doch deutlich neben das Gehäuse.

Am Ende verteidigte die SGW den knappen Vorsprung über die Zeit, weil die Druckphase der Käner keine echte Torgefahr mehr einbrachte.

Am kommenden Samstag geht es für die Nehrbauer-Elf um 14 Uhr auswärts gegen Rot-Weiss Oberhausen.


1. FC Kaan-Marienborn – SG Wattenscheid 09 0:1 (0:1)

Aufstellung: Bölker, Yigit, Radschuweit (46. Waldrich), Gänge, Tomas, Binder, Lo Iacono, Schneider, Gencal, Ramaj (64. Bauer), Dünnwald (72.Krieger)

Bank: Brammen (ETW), Buceto, Varli, Scheld

Tore: 0:1 Nico Buckmaier (33.)

Schiedsrichter: Tobias Severins

Assistenten: Patrick Holz, Florian Exner

Zuschauer: 432

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg