Beiträge

Verdiente Niederlage gegen den SV Rödinghausen

imgl0910

Am 15. Spieltag ging die 1. Mannschaft im Leimbachstadion nach 90 Minuten verdient mit 0:2 (0:0) gegen den SV Rödinghausen als Verlierer vom Platz.

Gegen Rödinghausen konnte das Trainergespann Nehrbauer und Wurm wieder auf Christian Bölker zwischen den Pfosten setzen und auch Tiziano Lo Iacono startete von Beginn an.

Zwar hatten die Käner in der 2. Spielminute mit einer Ecke die erste Torraumszene, aber die Qualität und Quantität sprach am gestrigen Samstag eindeutig für den Pokalgegner des FC Bayern München.

So wurde der Schlenzer des in der ersten Halbzeit herausragenden Kelvin Lung aus spitzem Winkel nach 5 Minuten zur ernsthaften Prüfung für Torwart Bölker, der aber rechtzeitig abtauchte und den Ball zur Ecke ablenkte.

Überhaupt kreierten die Gäste durch viele Eckbälle und Freistöße Torgefahr, kamen aber auch aus dem Spiel heraus zu Abschlüssen, wie Stürmer Simon Engelmann mit einem Flachschuss aus 21 Metern der rechts am Käner Tor vorbeizischte.

In der 22. Spielminute hatte dann auch Kaan-Marienborn durch einen ruhenden Ball eine ordentliche Gelegenheit, aber Mehmet Kurt jagte den Freistoß aus etwa 30 Metern etwa 2 Meter über den Querbalken.

Nachdem Arthur Tomas den Ball nach einem Abpraller nur 2 Zeigerumdrehungen später deutlich über das Tor jagte, drückte Rödinghausen aber wieder auf die Führung.

In der 29. Spielminute tankte sich Lunga dann nach einem Fehler von Mehmet Kurt aber stark über die linke Käner Abwehrseite durch. Burak Gencal konnte den Rechtsaußen im Strafraum nur noch mit einem Foulspiel stoppen.

Schiedsrichter Kevin Domnick entschied sofort auf Strafstoß, Simon Engelmann scheiterte vom Punkt aber am gut reagierenden Bölker, der mit einer Fußabwehr parierte (30.).

Nach einem neuerlichen Sololauf von Lunga traf Dennis Engel dann für den SVR nur das Außennetz, ehe es in die Pause ging.

Auch nach dem Kabinengang änderte sich wenig an der Dominanz, mit der die Ostwestfalen im Leimbachstadion auftraten.

Eine gute Chance hatten die Käner im zweiten Abschnitt noch, nachdem sich der eingewechselte Ramaj gut in Szene setzte, auf dem Flügel seinen Gegenspieler austanzte und in den Strafraum flankte, aber Kurt erwischte bei seinem Kopfball nicht das richtige Timing.

Ab der 60. Spielminute mussten die Käner dann in Unterzahl dem Druck standhalten, da Leon Binder nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah.

Nach dieser Schlüsselszene dauerte es noch bis zur 71. Minute, bis die Maaßen-Elf nach einer Ecke erfolgreich war. Nach einer Ecke von rechts stieg Lunga im Zentrum am höchsten und köpfte aus kurzer Distanz ein.

Zwar agierten die Mannen von Thorsten Nehrbauer auch in Unterzahl mutig und suchten durch Konter die Chance zum Ausgleich, aber in der 86. Spielminute drückte Engelmann den Ball am zweiten Pfosten zum 0:2 über die Linie und sorgte somit für die Entscheidung.

Für den 1. FC Kaan-Marienborn geht die Reise am kommenden 16. Spieltag zum Wuppertaler SV.

1. FC Kaan-Marienborn – SV Rödinghausen 0:2 (0:0)

Aufstellung: Bölker, Yigit, Schneider, Gänge (82. Krieger), Tomas, Binder, Waldrich, Kurt, Gencal (54. Ramaj), Lo Iacono, Dünnwald-Turan (69. Radschuweit)

Bank: Brammen (ETW), Bauer, Scheld, Schilamow

Tore: 0:1 Kelvin Lunga (77.), 0:2 Simon Engelmann (86.)

Besondere Vorkommnisse: gelb-rote Karte gegen Leon Binder (59.)

Schiedsrichter Kevin Domnick

Zuschauer: 457

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg