Beiträge

Krombacher Westfalenpokal: Erneut heißt der Gegner Wiedenbrück

44047460 2285826411445485 5920393717801287680 o

Am Wochenende ruht die Regionalliga West zwar, die 1. Mannschaft empfängt im Viertelfinale des Krombacher Westfalenpokals am Samstag aber um 13:30 Uhr den SC Wiedenbrück im Leimbachstadion.

In allzu guter Erinnerung liegt den Känern noch das letzte Aufeinandertreffen mit dem Liga-Konkurrenten. Mit 5:1 bezwang der Aufsteiger am 13. Oktober den gestandenen Regionalligisten überaus deutlich, doch dass sich ein solcher Freudentag allzu schnell wiederholen lässt, verneinte auch Trainer Thorsten Nehrbauer im Vorgespräch:

„Man darf nicht vergessen, dass Wiedenbrück normalerweise zu den starken Teams der Liga gehört. Der SC hat sich in den letzten Jahren in der Regionalliga gefestigt und war in der letzten Saison Siebter. Natürlich sah unser letztes Ergebnis gegen Wiedenbrück am Ende sehr gut aus. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass das Spiel womöglich einen ganz anderen Verlauf genommen hätte, wenn wir in den ersten 20 Minuten in Rückstand geraten wären.“

Dass die Gäste sich nicht erneut diese Blöße geben möchten, versteht sich von selbst, auch wenn der SCW in den letzten Wochen einer kleinen Wundertüte glich.

Setzte die Elf von Björn Mehnert mit einem 3:1 bei einem SV Lippstadt noch ein Ausrufezeichen, unterlagen die Ostwestfalen gegen den SC Verl klar mit 0:4.

Es ist ein Spiegelbild der letzten Wochen, die einer Berg- und Talfahrt gleichen, So gewann Wiedenbrück in aller Deutlichkeit mit 6:1 gegen Schlusslicht TV Herkenrath, unterlag eine Woche später wieder knapp mit 1:2 gegen Rot-Weiss Essen.

Der 1. FC Kaan-Marienborn kann seinerseits auf die guten Eindrücke aus den letzten 3 Partien, in denen die Nehrbauer-Elf 7 Punkte mitnahm, aufbauen.

Natürlich darf das letzte Duell gegen den SC als gutes Beispiel dienen, aber der Trainer rechnete mit einem ganz anderen Spiel: „Das wird ein richtig harter Pokalfight, in dem wir uns behaupten müssen.“

Vor dieser Partie plagen die Käner mehrere Wehwehchen. André Schilamow (Patellasehnenentzündung im Knie) wird ebenso für den Rest des Jahres ausfallen wie auch Moritz Brato (Schambein). Daniel Waldrich laboriert derzeit an Fersenproblemen, auch sein Einsatz ist fraglich.

Personelle Veränderungen stelleThorsten Nehrbauer daher in den Raum: „Wir machen uns Gedanken, ob der ein oder andere Spieler die Möglichkeit bekommt, der es sich in den letzten Wochen verdient hat. Wie die Aufstellung dann aussieht, werden wir nach den verbleibenden zwei Trainingseinheiten sehen.“

Beim SC Wiedenbrück fehlen nach wie vor die Offensivkräfte Viktor Maier und Marvin Studtrucker.

Das Leimbachstadion öffnet um 12 Uhr die Tore.

Ein wichtiger Hinweis: Da es sich nicht um ein Spiel der Regionalliga West handelt, haben Dauerkarten am Samstag keine Gültigkeit.

Der Gästeblock und die Gegengerade bleiben wie gewohnt geschlossen.

1. FC Kaan-Marienborn – SC Wiedenbrück

Datum: 24.11.2018
Uhrzeit: 13:30 Uhr (Stadionöffnung 12 Uhr)
Leimbachstadion, Leimbachstraße 263, 57074 Siegen
Schiedsrichter: Lukas Sauer (TuRa Bergkamen)

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg