Beiträge

Im Viertelfinale gegen Wiedenbrück gescheitert

 1180414

Im Viertelfinale des Krombacher Westfalenpokals war für die 1. Mannschaft Endstation. Mit 1:2 unterlag die Nehrbauer-Elf dem SC Wiedenbrück mit.

Auf drei Positionen veränderte das Trainerduo Nehrbauer und Wurm die Startelf im Vergleich zum Erfolg im letzten Ligaspiel bei Kölns U23. Neben Jonas Brammen durften auch Jens Bauer und Burak Gencal von Beginn an ran.

In der ersten Hälfte spielten die Käner sehr gefällig auf, kontrollierten das Spielgeschehen und den Gegner fast in Gänze und zogen ihre Angriffe mit Bedacht auf.

Mit einem strammen Freistoß aus etwa 30 Metern setzte Innenverteidiger Jannik Schneider eine erste Duftmarke.

Es war gleichzeitig der Auftakt in eine recht eintönige Phase, in der Kaan-Marienborn durch einen Distanzschuss von Jens Bauer und einen Kopfball von Marcel Radschuweit nach Flanke von Elsamed Ramaj die nächsten Chancen herausspielte.

Erst nach über einer halben Stunde wurde es zum ersten Mal im Strafraum der Gastgeber gefährlich, aber Elsamed Ramaj rettete per Kopf noch knapp vor der Linie.

Zum psychologisch besten Zeitpunkt erzielte der Regionalliga-Aufsteiger dann die verdiente Führung. Tiziano Lo Iacono hebelte mit einem klugen Steilpass die Wiedebrücker Innenverteidigung aus und Burak Gencal zimmerte das runde Leder dann sehenswert in den Giebel der kurzen Ecke (45.).

Den Druck und die dominante Spielweise konnten die Käner aber nach der Pause nicht aufrechterhalten, während sich der SC  Wiedenbrück zu einer Leistungssteigerung aufschwang.

In der 57. Spielminute nickte Marcel Leenemann einen Freistoß zum 1:1-Ausgleich in die Maschen. Kaan-Marienborn mühte sich zwar um die neuerliche Führung, kam aber kaum noch in die entscheidenden Räume. Zwingende Torchancen blieben aus.

Die entscheidende Szene folgte dann schließlich noch auf der anderen Seite. Yannick Geisler schickte mit seinem Zuspiel Patrick Schikowski auf die Reise, der Jonas Brammen mit einem starken Heber überwand.

Auch die zweiminütige Nachspielzeit überstanden die Gäste dann und zogen nach dem 2:1 in das Pokal-Halbfinale ein.


1. FC Kaan-Marienborn – SC Wiedenbrück 1:2 (1:0)

Aufstellung: Brammen, Yigit, Schneider, Gänge (90. Krieger), Tomas, Binder (81. Dünnwald), Lo Iacono, Radschuweit, Gencal, Bauer (62. Kurt),  Ramaj

Bank: Bölker (ETW), Buceto, Varli, Scheld

Tore: 1:0 Burak Gencal (45.), 1:1 Marcel Leenemann (57.), 2:1 Patrick Schikowski (86.)

Schiedsrichter: Lukas Sauer

Assistenten: Dennis Joseph, Dr. Paul Hadrossek

Zuschauer: 73

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg