Beiträge

1. Mannschaft macht beim Schauinslandreisen-Cup Werbung in eigener Sache

image-2019-01-141

Die 1. Mannschaft hat bei der 3. Teilnahme des Schauinslandreisen-Cups das bislang beste Ergebnis der jungen Vereinsgeschichte erzielt. Die Nehrbauer-Elf beendete das Benefizturnier auf dem 3. Platz.

Arminia Bielefeld, der MSV Duisburg, Fortuna Köln, der SC Paderborn und der traditionsreiche 1857 Sheffield F.C.  – allein die klangvollen Namen der Teilnehmer boten schon ihren eigenen Reiz, die große Bühne in der ausverkauften Schwalbe-Arena und die Live-Übertagung bei Sky Sport News HD steuerte den übrigen Motivationsschub bei.

Im ersten Spiel trafen die Käner auf den späteren Turniersieger Arminia Bielefeld und traten von Beginn an forsch auf. Unbekümmert erspielten sich die Siegerländer nicht nur optische Vorteile, sondern hatten auch die besseren Torchancen auf der Habenseite.

In einem munteren Match ging Kaan nach einem Zuspiel von Florian Hammel durch den blendend aufgelegten Elsamed Ramaj mit 1:0 in Führung, Bielelfelds talentierter U19-Jungspund Lukas Ayyildiz glich aber schnell aus. Noch vor der Pausensirene steuerten Semih Yigit und Cerruti Siya jeweils einen Treffer pro Seite bei.

In der zweiten Hälfte hätte der Regionalligist mit etwas mehr Glück im Abschluss sogar den Sieg einfahren können, zeigte aber generell schon eine sehr ansprechende Leistung.

Im zweiten Gruppenspiel stand Kaan-Marienborn dann Fortuna Köln gegenüber. Gab es im Vorjahr noch eine deutliche 3:6-Niederlage, war die Elf von Thorsten Nehrbauer und Tobias Wurm auch hier mindestens auf Augenhöhe.

image-2019-01-14

Mit Hilfe der Bande besorgte Mehmet Kurt das 1:0. Mit einem Doppelschlag drehte die Fortuna die Partie zwar kurzzeitig, aber auch Elsamed Ramaj schnürte blitzschnell einen Doppelpack. Als dann Yigit mit einem abgefälschten Schuss auf 4:2 stellte, war die Sensation nahe.

Nico Brandenburger verkürzte dann allerdings auf 3:4 und läutete so spannende Schlussminuten ein. Die Rheinländer drückten jetzt und Florian Hammel zog kurz vor Schluss ein Foulspiel, der Unparteiische zeigte sofort auf den Punkt.

Brandenburger trat an, aber Hammel tauchte blitzschnell in seine rechte Ecke ab und wehrte den Ball zunächst ab. Den Nachschuss ballerte Brandenburger dann aus kurzer Distanz entschlossen über die Linie.

So reichte es zwar nicht für einen Überraschungssieg, aber nach zwei Unentschieden qualifizierten sich die Käner erstmals für das Halbfinale des Schauinsland-Cups. Dort wartete mit dem MSV Duisburg ein echtes Brett, hatten die Zebras doch schon in der Vorrunde den FC Sheffield mit 2:10 bitter abgestraft.

Zwar zog der MSV schnell mit 1:0 in Front aber Wirbelwind Ramaj und Leon Binder mit einem platzierten Flachschuss sorgten für die Führung des FCKM. Kevin Wolze drehte dann auf und erzielte zwei Treffer hintereinander und nachdem der Südkoreaner Young-jae Seo auf 4:2 erhöhte, verkürzte Mehmet Kurt nochmal.

Danach sorgten die Duisburger aber für klare Verhältnisse uns siegten am Ende auch fraglos verdient mit 8:3.

Die Köpfe der Käner hingen aber nicht lange, galt es schließlich noch im Neunmeterschießen im Spiel um Platz 3 gegen den SC Paderborn zu bestehen.

Christian Bölker, bis dato noch ohne Einsatzminute im Turnier, kam dann zwischen die Pfosten und parierte direkt den ersten Strafstoß, nachdem Mehmet Kurt sicher verwandelt hatte. Als dann auch Elsamed Ramaj zum fünften Mal traf und der Paderstädter den Ball an den Querbalken nagelte, wurde der dritte Platz kräftig bejubelt.

Bei der Siegerehrung ließ sich die Mannschaft dann zurecht feiern. Mit ihrem sportlich engagierten Auftritt hat sich der 1. FC Kaan-Marienborn Respekt und Sympathien erarbeitet. Deshalb gab es viel Applaus, nicht nur von den über 150 mitgereisten Zuschauern.

Neben dem sehr runden sportlichen Auftritt der Käner freuten sich alle Beteiligten natürlich auch über die großartige Spendensumme von über 100.000 Euro, die für die Lukas Podolski Stiftung gesammelt wurde.

Etwas überschattet wurde das Turnier allerdings von der schweren Verletzung von Sam Morley vom Sheffield FC. Auf diesem Wege wünschen wir dem Briten eine rasche und vollständige Genesung. Get well soon!

Last, but not least gilt unserem Werbepartner Polygonvatro ein großes Dankeschön!

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg