Beiträge

Offensivallrounder Zlatko Muhovic wechselt nach Kaan

image-2019-01-31

Der 1. FC Kaan-Marienborn hat den offensiven Mittelfeldspieler Zlatko Muhovic vom Liga-Konkurrenten SC Wiedenbrück verpflichtet. Marcel Radschuweit und Dastit Bulliqi verlassen den Verein hingegen.

Der im Offensivbereich vielfältig einsetzbare Bosnier Zlatko Muhovic kann mit seinen 28 Jahren schon auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Der Allrounder kickte schon in der 3. Liga für den SC Preußen Münster und den SSV Jahn Regensburg, weist aber auch schon 178 Einsätze in der Regionalliga vor. Seine Stationen dort waren die U23 des FC Schalke 04, der BFC Dynamo (Regionalliga Nordost), der SC Verl und zuletzt der SC Wiedenbrück.

Insgesamt erzielte Muhovic 2 Tore in der 3. Liga und 32 Treffer in der Regionalliga. Kaans Sportlicher Leiter Jochen Trilling zeigte sich hoffnungsfroh: „Wir sind überzeugt, dass uns Zlatko mit seiner Qualität und seiner Erfahrung weiterhelfen wird. Von ihm erhoffen wir uns, dass er uns im Offensivbereich mehr Variabilität verleiht.“

Nach guten Gesprächen mit den Verantwortlichen entschied sich der Offensivspieler schließlich aus mehreren Gründen für einen Wechsel zum Regionalliga-Aufsteiger: „Kaan-Marienborn ist für mich ein Verein, der gerade eine gute Entwicklung nimmt. Ich kenne hier auch schon mehrere Spieler. Persönlich bin ich jetzt auch in einem Alter, in dem ich die Lust verspüre, etwas voranzutreiben. Ich denke, dass ich der Mannschaft mit meiner Erfahrung auf und neben dem Platz weiterhelfen kann.“

Zlatko Muhovic unterschrieb einen Vertrag bis zum 30.06.2019.

Unerwartet den Verein verlassen hat hingegen Defensivstratege Marcel Radschuweit. Der gebürtige Kölner kam zur Saison 2017/18 von Blau-Weiß Friesdorf. In der Aufstiegssaison war Radschuweit trotz zwischenzeitlicher Verletzung ein wichtiger Eckpfeiler der Mannschaft und kam auch in der Regionalliga regelmäßig zum Zug. Bei 16 Einsätzen gelang ihm ein Treffer.

Trilling weiter: „Marcels Abgang kommt für uns sehr plötzlich und unplanmäßig. Aus beruflichen Gründen kann er den Aufwand nicht mehr stemmen und ist deshalb auf uns zugekommen.  Zum 1. FC Kaan-Marienborn und dem Siegerländer Weg gehört es auch, dass der Beruf immer Vorrang hat. Deshalb wollten wir Radsche natürlich keine Steine in den Weg legen und wünschen ihm alles Gute.“

Dastit Bulliqi wechselt ebenfalls. Vom Kaan-Marienborn zieht es ihn zum Mittelrheinligisten SSV Merten. Der Angreifer kam im Sommer 2018 vom FC Viktoria Köln II.

Sein neuer Verein, der SSV Merten, kämpft in der Mittelrheinliga aktuell um den Klassenerhalt. Aktuell liegt der SSV mit 11 Punkten auf dem 14. Tabellenrang und hat damit  Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze.

„Dastit hat bei uns leider nicht die Spielzeiten bekommen, die er sich erhofft hat. Deshalb hat er uns um die Freigabe gebeten und diesem Wunsch sind wir in seinem Sinne nachgekommen. Wir wünschen ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg“, erklärte Trilling.

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg