Beiträge

Nehrbauer-Elf scheitert gegen Aachen an der Chancenverwertung

image-2019-04-10

Gegen Alemannia Aachen erspielte sich der 1. FC Kaan-Marienborn gerade im zweiten Durchgang viele Chancen, ließ diese aber allesamt liegen und unterlag durch eine Standardsituation mit 0:1.

Durch die Gelbsperren von Elsamed Ramaj und Zlatko Muhovic und die Verletztenliste mit Florian Hammel, Jens Bauer, Dawid Krieger und Tom Zündorf war das Trainergespann Thorsten Nehrbauer und Tobias Wurm zum Improvisieren gezwungen, sodass sich Co-Trainer Tobias Wurm kurzerhand auf der Ersatzbank wiederfand.

Gegen den Tabellenfünften begannen die Käner mit ihrer Fünferkette, in der Kapitän Toni Gänge zurückkehrte, defensiv eingestellt und überließen Aachen zunächst häufig den Ball.

Es dauerte etwa 25 Minuten, bis sich die Hausherren gut auf den Gegner eingestellt hatten. In dieser Phase kamen die von Fuat Kilic trainierten Gäste auch zu zwei sehr guten Möglichkeiten.

Dennoch hatte Kaan-Marienborn in der 12. Minute die erste gute Torannäherung, nachdem Leon Binder den Ball mit dem langen Bein gewann, und Tiziani Lo Iacono und Burak Gencal das Spiel schnell machten.

Die Flanke von Daniel Waldrich konnte der mit aufgerückte Außenverteidiger Arthur Tomas aber per Kopf nicht mit Druck versehen.

Nach einem öffnenden Diagonalball legte Kai Bösing auf der gegenüberliegenden Seite dann wenig später für den mitgelaufenen Dimitry Imbongo Boele quer, doch Kaans Torwart Christian Bölker machte sich ganz groß und lenkte den Ball mit einem tollen Reflex über die Latte.

Etwas Glück hatte die Heimelf, als ein wuchtiger Distanzschuss von Stipe Batarilo Cerdic aus gut 18 Metern nach Ballverlust von Mehmet Kurt an den rechten Torpfosten klatschte Pfosten klatschte.

Nach einer guten halben Stunde versuchte es Burak Gencal nicht zum ersten Mal mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, seine Distanzschüsse waren am gestrigen Abend aber allesamt zu hoch angesetzt.

Die zweite Halbzeit gestalteten die Käner offensiv dann noch deutlich mutiger. In der 51. Spielminute drehte Gencal einen aus dem rechten Halbfeld getretenen Freistoß in Richtung zweiter Pfosten, Leon Binder wurde aber von der Tatsache, dass der Ball durchrutschte, sichtlich überrascht.

Das Heimteam erhöhte jetzt die Schlagzahl, nicht eine Minute später schickte Leon Binder nach einem von Waldrich schnell ausgeführten Freistoß Burak Gencal auf die Reise, der den Schuss aber aus spitzem Winkel mit dem etwas schwächeren rechten Fuß nicht richtig platzieren konnte.

Es brannte zunehmend im Strafraum der Alemannia. Nach einem neuerlichen Gencal-Freistoß war Daniel Waldrich am Fünfmeterraum völlig blank, köpfte aber über den Querbalken, dann tat es ihm der Freistoßschütze mit umgekehrten Vorzeichen nach Waldrich-Flanke gleich.

Nachdem ein Waldrich Schuss dann 6 Minuten später zur Ecke abgewehrt wurde, hatte Leon Binder per Doppelchance die beste Möglichkeit des gesamten Spiels. Der defensive Mittelfeldspieler stand zum Kopfball in der Luft, aber mit einer Weltklasse-Reaktion wehrte Niklas Jakusch im Tor der Gäste nicht nur den Kopfball, sondern auch Binders Nachschuss ab.

Nachdem all diese Chancen ungenutzt blieben, bewahrheitete sich mal wieder die alte Fußballwahrheit: Wenn Du die Dinger vorne nicht machst, kriegst Du hinten einen rein.

Nach einem vom Ex-Siegener Manuel Glowacz getretenen Eckball köpfte Imbongo Boele in bester Stürmermanier das 0:1 ein.

Weil der FC Kaan jetzt aufmachen musste, kam Aachen noch zu zwei Kontersituationen, nachdem Leon Binder für die Hausherren aber einen Fernschuss aus 18 Metern verzog, beendete Thorben Siewer die Partie.

Für die Elf von Thorsten Nehrbauer geht es bereits am Samstag um 14 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Rot-Weiß Oberhausen weiter.

Der 1. FC Kaan-Marienborn bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich beim TSV Steinbach Haiger für den Besuch beim Nachholspiel gegen Aachen.

1. FC Kaan-Marienborn – Alemannia Aachen:

Aufstellung: Bölker, Yigit, Brato, Schneider, Gänge, Tomas, Binder, Kurt (87. Wurm), Waldrich (78. Schilamow), Lo Iacono (81. Scheld), Gencal

Tore: 0:1 Dimitry Imbongo Boele (77.)

Schiedsrichter: Thorben Siewer

Assistenten: Lars Bramkamp, Claas Steenebrügge

Zuschauer: 993

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg