Beiträge

An die Leistung gegen Aachen anknüpfen

Einlauf Oberhausen

Im Siegener Leimbachstadion empfängt der 1. FC Kaan-Marienborn am Samstag um 14 Uhr den Tabellenzweiten Rot-Weiß Oberhausen.

Im Hinspiel feierten die Käner ihren ersten Sieg in der Regionalliga. Daniel Waldrich brachte die Gäste mit einem satten und platzierten Distanzschuss schon nach 4 Minuten in Führung.

Zwar drehten Christian März (24.) und Shaibou Oubeyapwa (31.) die Partie vorerst wieder,  aber Burak Gencal und Tiziano Lo Iacono sorgten mit ihren beiden Treffern für den lang ersehnten ersten Dreier nach dem Aufstieg.

Leider gingen die Käner am Dienstagabend vor heimischer Kulisse völlig leer aus. Das Spiel gegen Alemannia Aachen gab Cheftrainer Thorsten Nehrbauer großen Anlass zur Hoffnung: Wir müssen an diese Leistung anknüpfen und auch an die Entwicklung der letzten Wochen. Man darf nicht vergessen, dass wir viel Spielpech hatten. Am wichtigsten wird es aber sein, dass wir die individuellen Fehler endlich abstellen. Das hat nichts mit der Taktik oder Aufstellung zu tun. Jeder Spieler muss seiner Aufgabe mit voller Konzentration nachgehen, vor allem bei den Standartsituationen.“

Gegen Aachen und auch davor gegen Wattenscheid kassierte Kaan-Marienborn jeweils nach einem Eckball einen Gegentreffer, natürlich wurde am Verhalten bei ruhenden Bällen daher auch in der laufenden Woche gearbeitet.

Mit Rot-Weiß Oberhausen, der Im Rennen um die Meisterschaft nach dem Patzer von Spitzenreiter Viktoria Köln gegen die U23 des 1.FC Köln wieder Lunte gerochen hat, kommt der in 2019 noch unbezwungene Verfolger ins Leimbachstadion.

„Das ist eine sehr offensivstarke Manschaft, die auf den vorderen Positionen sehr viel rotiert und so versucht, den Gegner aufzureißen. Da dürfen wir uns nicht locken lassen, bauen aber andererseits darauf, dass sich für uns auch Räume zum Kontern eröffnen werden.“

Zwei Spieler, die für das Käner Umschaltspiel enorm wichtig sind kehren mit Zlatko Muhovic und Elsamed Ramaj nach abgesessener Sperre zurück. Dafür hat Leon Binder (fünfte gelbe Karte) das gleiche Schicksal gegen Aachen ereilt.

Abgesehen von Florian Hammel und Jens Bauer hat sich die personelle Situation aber wieder etwas entspannt: „Stand heute sieht es so aus, als ob alle anderen Spieler am Samstag an Bord sind. Wir haben aber natürlich noch zwei Einheiten vor uns“, gab Nehrbauer vorsichtige Entwarnung.

Gewarnt ist der FC Kaan in jedem Fall vor der Offensivqualitäten der Gäste um den besten Torjäger Yassin Ben Balla (7 Tore). Deshalb forderte der Coach seinen Mannen auch einen großen Kampf und großes Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit: „Wir können das schaffen, wenn wir an uns glauben. Fußball ist Kopfsache und wir wollen uns endlich nochmal mit einem positiven Erlebnis belohnen. Ich erwarte von den Jungs, dass sie über ihr Level hinausgehen. Wir wollen das Beste aus unserer Situation machen.“

Das Leimbachstadion öffnet gegen 12:30 Uhr. Der Gästeblock wird für die Fans von Rot-Weiß Oberhausen geöffnet. Zum Parken steht für die auswärtigen Anhänger der Parkplatz P1 offen.

Bitte folgen Sie den Anweisungen des Sicherheitspersonals vor Ort.

Der 1. FC Kaan-Marienborn wünscht allen Zuschauern eine gute Anreise!

Spiel-Infos:

1.FC Kaan-Marienborn – Rot-Weiß Oberhausen
Datum: 13.04.2019
Uhrzeit: 14 Uhr
Leimbachstadion, Leimbachstraße 263, 57074 Siegen
Schiedsrichter: David-Markus Koj (SC Wegberg)

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg